Signal für gemeinsames Abendmahl


Lutherischer Weltbund und Vatikan formulieren gemeinsame Stellungnahme

Die Hoffnung vieler Lutheraner und Katholiken nach einer ungeteilten Eucharistiefeier an einem Tisch solle wahr werden als konkreter „Ausdruck der vollen Einheit“, heißt es in einer am Reformationstag 2017 in Genf veröffentlichten gemeinsamen Stellungnahme des Lutherischen Weltbundes (LWB) und des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Das Verständnis von Kirche, Eucharistie und Amt solle „mit dem Ziel der Überwindung der zwischen uns verbleibenden Differenzen“ überprüft werden.

Text der gemeinsamen Stellungnahme (PDF):
https://de.lutheranworld.org/sites/default/files/documents/171031gemeinsame_stellungsnahme_de.pdf



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken