Janssen: Für Menschenrechte-gegen Hass und Gewalt

Für Menschenrechte – gegen Hass und rechte Gewalt

Rechtsextremismus ist ein Problem unserer Gesellschaft. Die rechtsextremistische Ideologie lehnt unsere auf den Menschenrechten beruhende Demokratie ab.

Dieses Werk will Lehrerinnen und Lehrer ermutigen und konkret unterstützen:

- sich im Unterricht verschiedener Fächer für Menschenrechte und Demokratie, gegen Hass und rechte Gewalt zu engagieren;

- sich zusammen mit den Schülerinnen und Schülern in der Gestaltung der Klassen- und Schulgemeinschaft für ein menschenwürdiges Miteinander, gegen Intoleranz und Diskriminierung einzusetzen.

Das Buch bietet einleitend eine knappe, aber kompakte Aufklärung über den Rechtsextremismus in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen 16 Verlaufsplanungen für den Unterricht in der Sekundarstufe I – in den Fächern Deutsch, Religion, Politik und Musik. Für insgesamt 68 Stundenentwürfe sind alle erforderlichen Materialien als Kopiervorlagen beigefügt. Darüber hinaus tragen die Autoren pragmatisch viele gut umsetzbare Vorschläge zusammen, um die schulische Erziehung und die Schulkultur so zu gestalten, dass möglichst alle ohne Angst verschieden sein können und die nachwachsende Generation weitgehend gegen rechtsextreme Gesinnungen immunisiert wird.

Erstmals wird damit für die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus ein schulpädagogisches Gesamtkonzept präsentiert, das den Bildungsauftrag, den schulischen Erziehungsauftrag und die Gestaltung der Schulkultur auf der Basis der Menschenrechte zusammenführt.

Bernd Janssen, Jan Janssen, Sabine Janssen
Für Menschenrechte – gegen Hass und rechte Gewalt
Unterrichten, erziehen und Schulkultur gestalten

1. Auflage 2017
80 Seiten mit 11 Abbildungen kartoniert
ISBN 978-3-525-70243-7
Buch 19,00 €
PDF eBook 14,99 €

Vandenhoeck & Ruprecht



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken