Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Balsiger, M.U.: Albert Schweitzers Ethik des Leben

Albert Schweitzer hat anschaulich beschrieben, wie ihm 1915 das Schlüsselwort seines ethischen Denkens, «Ehrfurcht vor dem Leben», während einer Bootsfahrt auf dem Ogowe zufiel. Bald findet er für diese, seither mit seinem Namen verbundene Wortprägung die angemessene Präzisierung: «Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.» Ausgehend vom Nachlasstext «Mensch und Kreatur in den Weltreligionen» führt der Verfasser in Albert Schweitzers Ethik des Lebens ein und zeigt das eigentlich Revolutionäre auf: Albert Schweitzer beschränkt ethisches Handeln nicht auf das Handeln von Menschen an Menschen, sondern erweitert den Spielraum auf alles, was lebt, also auch auf Tiere und Pflanzen. Er erweist sich damit als philosophisch-theologischer Vordenker einer ökologischen Ethik.


Max Ueli Balsiger
Albert Schweitzers Ethik des Lebendigen
«Leben inmitten von Leben»
Mit einer Einleitung von Niklaus Peter
2007, 59 Seiten, 12,5 x 20 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-17408-8
CHF 18,00 EUR 12,80 EUA 13,30

TVZ
http://www.tvz.ref.ch/

Druckbare Version

Mathwig / Stückelberger: Grundwerte Urban, M.: Wer leichter glaubt, wird schwerer klug