Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 04/2016

Rundbrief an die Interessierten, Fans und Freunde von theology.de

ISSN 1611-0269
Ausgabe: 04/2016
Empfänger: 15.635



Pfr. Otto W. Ziegelmeier


INHALT

 


ANGEDACHT: Die zwei Wölfe

Ein weiser Alter erzählte seinem Enkel von einer großen Tragödie und wie sie ihn nach vielen Jahren immer noch beschäftigt. „Was fühlst du, wenn du heute darüber sprichst?“, fragte der Enkel. Der Alte antwortete: „Es ist, als ob zwei Wölfe in meinem Herzen kämpfen. Der eine Wolf ist wütend und zornig. Der andere ist großmütig und liebevoll.“ Der Enkel fragte: „Welcher Wolf wird den Kampf in deinem Herzen gewinnen?“ „Der Wolf, den ich füttere!“, sagte der Alte.

Nach den Übergriffen, Anschlägen, Attentaten, Angriffen etc. der letzten Monate fragt man sich: Muss auf Gewalt, Terror, Hass, immer Gewalt, Terror und Hass folgen? Die Antwort des weisen Alten ist: Es liegt an uns, wie wir damit umgehen. Ob wir uns Argumente für Vergeltung suchen und uns vom Hass treiben lassen, oder ob wir Geschöpfe uns an unserem Schöpfer orientieren: „Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen.“ (Mat. 5,45). 

Es ist primitiv, dem Instinkt nachzugeben und Rache zu üben, - aber auf Hass nicht mit Hass zu antworten, ist eine Herausforderung für den Menschen und der Wunsch Gottes für unser Leben und unsere Zukunft. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt: Die großen Persönlichkeiten der Geschichte sind nicht Stalin, Hitler, Pol Pot, sondern Jesus, Franz von Assisi, Martin Luther King, Mahatma Gandhi und Mutter Theresa, - alles Menschen, die nicht mit Gewalt etwas bewegten. Es sind Menschen, die nicht durch Attentate, sondern Taten der Liebe unvergessen bleiben. 

Wie bei ihnen, so liegt es auch an uns, welchen Weg wir einschlagen. Ich bin überzeugt, dass Gewalt keine Probleme löst, sondern nur neue Probleme schafft. Daher gilt es, den Kreislauf von Gewalt zu durchbrechen. Jesus wurde unvergesslich, weil er Leid auf sich nahm und am Kreuz starb, nicht weil er zum Schwert griff und Leid verbreitete!

Es liegt an uns, welchen Wolf, welches Gefühl wir nähren und stark machen. Es liegt an uns, welches Miteinander wir pflegen. Es liegt an uns, wie geschwisterlich wir miteinander umgehen, um das zu verteidigen, was wir für uns und andere wertvoll finden: Liebe und Nächstenliebe in Form von Gleichheit, Freiheit und Geschwisterlichkeit. Es liegt an uns, dass „Dein Wille geschehe“.

NEU IM APRIL 2016

GEDENKTAG: 1. April

Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, am 1. April seine Mitmenschen durch erfundene oder verfälschte Geschichten hereinzulegen. Es gibt auch Erklärungsversuche, die religiöse bzw. kirchliche Wurzeln haben ...

LUTHER-Schriften im UNESCO-Weltdokumentenerbe

Die UNESCO hat insgesamt 14 Manuskripte, Briefe und Originaldrucke des Wittenberger Reformators Martin Luther in die Liste des UNESCO-Weltdokumentenerbes "Memory of the World" aufgenommen ...

PSALMEN: Leid und Zorn, Hoffnung und Trost

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat ein Onlineprojekt zu den Psalmen gestartet. Unter dem Motto "Das Brot der Seele" haben Autorinnen und Autoren Texte über verbindende Themen geschrieben, die den Psalmen zugrunde liegen: Hoffnung, Trost, Trauer, Leid, Zorn, Klage oder Musik. ...

MISSIONSPREIS 2017: Andere Zeiten

Der Andere Zeiten-Missionspreis will neue, mutige und originelle Aktionen zur Verbreitung und Festigung des christlichen Glaubens in Deutschland auszeichnen. Er wird einmal im Jahr verliehen und ist mit 15 000 Euro dotiert ...

DOWNLOADS: Gottesdienstentwürfe, Andachten: Himmelfahrt, Pfingsten

Sie suchen Material für Ihre Gottesdienste, Andachten für Himmelfahrt und Pfingsten. Das Zentrum Verkündigung in Frankfurt hat Material zusammengestellt ...

DOWNLOADS: "Gute Hoffnung - jähes Ende" - VELKD-Broschüre

"Gute Hoffnung – jähes Ende" überarbeitet und neu gestaltet wieder lieferbar VELKD-Broschüre für Eltern, die ihr Kind verloren haben ...

OER: Metaplan für die Unterrichtsplanung

Für den neuen Bildungsplan in Baden-Württemberg hat Jörg Lohrer die inhaltsbezogenen Kompetenzen für Klasse 5/6 Evangelische Religion in einem Metaplan erstellt ...

LIED des Monats: Jedes Leben fängt klein an

Kurt Mikula bietet jeden Monat Ideen und Impulse für den Religionsunterricht und die Gemeindepädagogik. Die Lieder und Materialien sind kostenfrei verfügbar und dürfen auch weiterentwickelt werden. ...

WANDERAUSSTELLUNG: Martin Luther: Das immer andere Gesicht der ...

Das immer andere Gesicht der Reformation - Wanderausstellung zeigt Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten ...

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick

ONLINE-Andacht ... mitgetwittert, 2.4.

Die evangelische Online Andacht. Immer am ersten Samstag im Monat um 19 Uhr. Live in der Markuskirche in Wien-Ottakring ...

ALTER in Würde - Herr, Dir in die Hände, 9.-16.4.

Die Woche für das Leben ist seit mehr als 20 Jahren die ökumenische Aktion der evangelischen und katholischen Kirche für den Schutz und die Würde des Menschen vom Lebensanfang bis zum Lebensende. ...

35. ANLASSEN, 10.4.

35. Anlassen der Motorräder am 10. April 2016 in Niedergründau und Gelnhausen ...

GOSPELWORKSHOP, 15.-17.4.

Gospelworkshop mit Hans-Christian Jochimsen vom 15. bis 17. April 2016 in der Christuskirche Mainz ...

SHAKESPEARE in der Kirche, 24.4.

Am 23. April 2016 jährt sich der 400. Todestag von William Shakespeare, dem wahrscheinlich bekanntesten Dichter der Welt. Seine Werke sind in alle gängigen Sprachen übersetzt, seine Stücke werden überall auf der Welt aufgeführt und neu interpretiert. War er ein gläubiger Mensch? Im Werk Shakespeares finden sich keine religiösen Vorlieben. ...

SOCIAL-Media: one word, one world, one work, 28.4.

Youtube-Stars wie Le Floid oder Dagi Bee stellen die Mediennutzung auf den Kopf. Wie greift Kirche die jüngsten Entwicklungen der Medienwelt auf? Darüber tauschen sich Praktiker, Medienprofis und die Stars der Szene aus – am 28. April 2016 bei der Social-Media-Tagung der EKHN. ...

KUNST: Die Gegenwart der Kunst im Leben der Gemeinde, 9.-13.5.

Das Pastoralkolleg führt in die Gegenwart der Kunst ein, fragt nach theologischen Kriterien im Umgang mit Kunst und nach praktischen Hilfestellungen für die Bilderpredigt, den Unterricht und die Gemeindepraxis. ...

NÜRNBERGER Forum: Öffentliche Theologie,3.-6.10.

XII. Nürnberger Forum – 3. bis 6. Oktober 2016: Öffentliche Theologie – Religion – Bildung. Interreligiöse Perspektiven

KLEINE liturgische Formen in Altenheim, Hospiz ..., 2.-4.11.

Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Zentrum Seelsorge und Beratung vom 2. bis 4. November 2016 im Martin-Niemöller-Haus in Arnoldshain statt. ...

BUCH-Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche

SURRILES: Das brandneue Testament: Leben wie Gott in Belgien

Wie Gott in Frankreich lebt, kann man sich leicht vorstellen. Aber wie Gott in Belgien zu leben? Das zeigt Jaco Van Dormael mit seinem Film "Das brandneue Testament" ...

GEWINNEN: Monatsrätsel

Rätsel zum April 2016: PREISFRAGE: Luthers Schriften wurden im März 2016 ...
a) in Rom in Stein gemeißelt.
b) ins UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen.
c) in Mumbai in Sanskrit übersetzt.

... einen Tipp finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 24.04.2016.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:
3 x je 1: Magirius, G.: Gute Wünsche aus der Bibel

Ein Buch voller Wünsche, - ei n Zauberbuch? Ja,- zauberhaft offenbart es gute Wünsche aus der Heiligen Schrift. Nicht gut gemeint, sondern wirklich gut begleitend. Wünsche für den Tag, Wünsche für andere Menschen, Wünsche für sich. Viele Wünsche, die einen weiterbringen, einen nicht wunschlos zurücklassen. ... >>>
 Gesponsert von Lektorat.org!

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:


Mit herzlichen Grüßen und Wünschen für eine gute und erfüllte Zeit 

Ihr Team von theology.de 



Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 20.04.2016

NEWSletter bestellen

NEWSletter kostenfrei!
E-Mail Adresse:

NEWSletter lesen >>>

theology.de

Druckbare Version

NEWSletter 03/2016 NEWSletter 05/2017