Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Theologie Fachbereiche Neues Testament

Theologie


Theologie studieren Theologische Fakultäten Fachbereiche Sprachkenntnisse Theologen Bibliotheken Onlinedokumente

Altes Testament Neues Testament Kirchengeschichte Systematische Theologie Ethik Religionswissenschaft Praktische Theologie Kirchenrecht

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Apokryphen

Die Apokryphen

Die Apokryphen (von griechisch αποκρυφη verborgen) sind Zusatzschriften zur Bibel, die nicht in den Kanon aufgenommen worden sind. Es wird unterschieden zwischen Apokryphen des Alten Testaments und Apokryphen des Neuen Testaments.

In der lateinischen, westlichen Kirche war die Diskussion um den Kanon des Alten Testaments um die Mitte des 4. Jahrhunderts im Grunde abgeschlossen und bis zur Reformation wurde (bis auf ganz wenige Ausnahmen) wie selbstverständlich der auch heute gültige Kanon vorausgesetzt. Trotz der Lehrentscheidungen einiger regionaler Konzilien (u. a. 3. Konzil von Karthago, 397) und des Unionskonzils von Florenz (1442) wurde aber erst auf dem Konzil von Trient für die Kirche der Kanon verbindlich festgelegt.

Weitere Informationen:

 

1. Clemensbrief (an die Korinther)

 

2. Clemensbrief

 

Polycarpbrief (an die Philipper)

 

Ignatiusbriefe

 

Barnabasbrief

 

Protevangelium Jakobus (Geschichte Marias)

 

Didache (Apostellehre)

 

Das Thomasevangelium

 

Weitere Schriften

Druckbare Version

Einzelne NT-Texte Neues Testament