Bücher zu Theologie & Kirche

... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch: LEKTORAT.ORG


Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:



Unsere neuen Empfehlungen


Unser Archiv zu Theologie & Kirche

Kaufmann, J.: Ökumenische Trauerandachten Die offenen Trauerandachten bieten ökumenische Gottesdienstmodelle, um trauernden Menschen Raum für das Abschiednehmen zu geben und die Bewältigung des Todes eines geliebten Menschen zu ermöglichen. Die Andachten enthalten meditative Elemente, ...

Kaufmann, T.: Geschichte der Reformation in ... Seit dem Jahre 2000 lehrt der Kirchengeschichtler Thomas Kaufmann in Göttingen Kirchengeschichte. Schwerpunkte seiner Forschungen sind die Epochen der Reformation und der Frühen Neuzeit. So ist er der rechte Mann für das weitläufige Thema Reformation. Er meistert sein Thema – so kann und muss man nach der Lektüre sagen - rundherum glänzend. ...

Kawalla, G.: Es gibt keinen Tod Der Umgang mit dem Tod zählt zu den großen Herausforderungen unseres menschlichen Lebens. In Mittelalter und Reformationszeit wußte man etwas von der Kunst des gesegneten Sterbens (ars moriendi). Den Tod gibt es nicht mehr, seitdem Jesus von Nazareth darüber sprach (z.B. Mk 12,18ff.) und er nach seinem Sterben von Gott auferweckt wurde ...

Keel, O.: Gott weiblich Was für den Kirchenvater Augustinus noch selbstverständlich war, ist heute Anlass für entrüsteten Protest: Sich Gott nicht nur als Vater, sondern auch als Mutter vorzustellen. Wie weiblich ist der Gott der Bibel eigentlich?...

Keel, O.: Jerusalem und der eine Gott Der seit 50 Jahren wissenschaftlich tätige Othmar Keel skizziert in knappen Strichen, wie der israelitisch-jüdische Monotheismus bei seiner Entstehung viele Erfahrungen, Symbole und Erkenntnisse polytheistischer Religionen aufgenommen und in seine globale Vision integriert hat...

Keil/Scherf: Das letzte Tabu Viele Menschen sterben angeschlossen an Schläuchen auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Wenn sie Glück haben, ist jemand da, der ihre Hand hält. Müssen wir Angst vor der Einsamkeit am Ende haben? Henning Scherf und Annelie Keil beobachten und fördern eine gesellschaftliche Kursänderung. Sie beschreiben ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Tod ...



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken