Bücher zu Theologie & Kirche

... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch: LEKTORAT.ORG


Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:



Unsere neuen Empfehlungen


Unser Archiv zu Theologie & Kirche

Metternich, U.: Aufstehen und leben Die Sehnsucht nach körperlichem und seelischem Heilsein, die Suche nach Lebensfreude und Lebenssinn gehören zum Menschen. Die Bibel kennenlernen, mit ganzer Seele Gott suchen und ins Gespräch kommen, dazu lädt dieser Glaubenskurs ein. Die zwölf Kapitel ermutigen zu einem neuen und frischen Blick auf Leben und Bedeutung Jesu ...

Mettnitzer, A.: Lebenswege Arnold Mettnitzer, musikalisch von Saxophon, Harfe und Klavier begleitet, erzählt Erlesenes und Erlebtes, Erfundenes und Gefundenes. Geschichten, die berühren, ermutigen, neuen Perspektiven eröffnen. Die Erzählungen kreisen um das Wesentliche im Leben, um den Kern innerer Lebendigkeit. ...

Mettnitzer, A.: Steh auf und geh Vom ersten bis zum letzten Buch der Bibel steht der Lebensweg des Einzelnen im Mittelpunkt des Interesses. Irrwege, Umwege, Sackgassen werden beschrieben und Erfahrungen berichtet, deren tiefe Wahrheit und therapeutische Kraft erstaunlich modern wirken und die selbst vor den Ergebnissen neurobiologischer Forschung bestehen können...

Metz, U.: Woran glaubst Du? / Daran glaube ich! „Woran glaubst Du …?“ Das ist die große Frage, die dieses Buch stellt. Hier gibt es kein richtig, kein falsch, nichts in Stein gemeißeltes, sondern es zählt die eigene Antwort. Man kann sie keinem anderen überlassen - wie die Steuererklärung dem Steuerberater). ...

Metzler Lexikon der deutsch-jüdischen Literatur Das Metzler Lexikon der deutsch-jüdischen Literatur ist ein beeindruckender Überblick über die deutsche Literaturgeschichte. Das profund verfasste Werk ist nicht nur für Germanisten und Liebhaber der deutsch-jüdischen Literatur empfehlenswert, sondern auch für Theologen und Religionslehrer als Nachschlagewerk von großem Wert...

Metzner, R.: Der Brief des Jakobus Lange Zeit wurde der Jakobusbrief an Paulus gemessen. Das verstellte den Blick auf sein eigenes Profil. Die Forschung etwa der letzten drei Jahrzehnte hat die »stroherne Epistel«, die so spröde nicht ist, wie es das Urteil Martin Luthers nahelegt, rehabilitiert. Ein in der kirchlichen Tradition sonst unbekannter Jakobus schreibt einen paränetischen Brief, in welchem er christliche Gemeinden seiner Umwelt unterweist, den ihnen im Glauben gewiesenen Weg in Bindung an das »Wort der Wahrheit« und in Abgrenzung von der gottfeindlichen »Welt« fortzuschreiten. ...



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken