Schmitt, A.: Wer von der Liebe singt, ...

Wer von der Liebe singt, der kann vom Kreuz nicht schweigen

Eine Fundgrube für die liturgische Gestaltung der Fasten- und Osterzeit

Gestalterisch nicht minder herausfordernd als der Weihnachtsfestkreis ist die zweite große Sequenz im christlichen Kalender: der Osterfestkreis. Wie über das Unten sprechen: das Leiden, das Sterben, den Schmerz, den Tod, die Schuld? Wie von der Frage des Engels drei Tage danach: »Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten!?« Und dann: die Himmelfahrt.

Für die Passionswochen, die Ostertage und die Zeit bis Christi Himmelfahrt bietet dieses zweite liturgische Werkbuch der Reihe Gottesdienstmodelle, Kammerliturgien und (Feier)Abendmahle, Meditationen und Anspiele, Kolumnen und kulturgeschichtliche Skizzen, Gebete und liturgische Miniaturen, Predigten und Predigtideen. Eine Fülle von Anregungen – entstanden aus Werkstatt, Probe und Praxis vieler Jahre in Gemeinde, Schule, Projektarbeit, Ökumene, Seelsorge und Erwachsenenbildung. Erweitert und mit zusätzlichen Applikationen verbunden durch die beigefügte CD-ROM.

Zahlreiche Anregungen - vielfältig, originell, gründlich

Arno Schmitt
Wer von der Liebe singt, der kann vom Kreuz nicht schweigen
Ein liturgisches Werkbuch zu Passion, Ostern und Christi Himmelfahrt

Gebundenes Buch, Pappband
352 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
Mit CD-ROM
ISBN: 978-3-579-05872-6
€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 32,90* (* empf. VK-Preis)

Gütersloher Verlagshaus



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken