Atheisten zerreißen Bibelverse

In ihren Augen “unmoralische” Bibelverse hat eine atheistische Gruppierung am 17.09.2011 in der Öffentlichkeit zerrissen. Dazu hat die größte atheistische Organisation Backyard Skeptics in Orange County (US-Bundesstaat Kalifornien) Kopien von Bibelseiten angefertigt.

Mit der Aktion sollten nicht die Gefühle anderer verletzt werden, sagte der Gründer der Organisation, Bruce Gleason, nach einem Bericht der Online-Zeitung The Christian Post. Es sei vielmehr ein „Programm zur öffentlichen Erziehung“.

Zerrissen werden sollten dabei unter anderem die Stelle aus dem 1. Timotheus-Brief 2,9-10: „Auch sollen die Frauen sich anständig, bescheiden und zurückhaltend kleiden; nicht Haartracht, Gold, Perlen oder kostbare Kleider seien ihr Schmuck, sondern gute Werke; so gehört es sich für Frauen, die gottesfürchtig sein wollen.“

Aus dem Alten Testament wurde eine Stelle ausgewählt, die eine Steinigung von Frauen vorschreibt, die bereits vor ihrer Eheschließung Sexualverkehr hatten (Deuteronomium 22,14ff.) Zugleich sagte Gleason: „Es gibt auch viele gute Abschnitte in der Bibel.“

theology.de fragt: Und mit welchem Recht bastelt sich jeder die Bibel, die ihm gefällt?

Quelle: kath.net (September 2011).



(C) 1999 - 2017 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken