Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Jähnichen, T. u.a.: Alternde Gesellschaft

Die »Neuen Alten« in der Perspektive der Kirche

In der Reproduktionskrise – auch demografische Entwicklung genannt – richten sich die Blicke auf die Potenziale der Älteren. Noch nie in der Geschichte haben Menschen in Deutschland so lange gelebt wie heute. Noch nie konnten sie so lange aktiv sein: Das Alter beginnt heute frühestens erst ab achtzig. Hegemoniale Altersbilder von den fitten und jungen Alten nehmen diese Situation auf. Die Bedürfnisse der Älteren ändern sich – auch die religiösen. Aber es gibt auch Ambivalenzen. Angesichts wachsender sozialer Ungleichheit kommen längst nicht alle Älteren in den Genuss eines guten Alters. Der Band diskutiert die Situation der »Neuen Alten« aus sozialwissenschaftlichen, ökonomischen, religionswissenschaftlichen und theologischen Perspektiven.

Traugott Jähnichen (Hrsg.), Torsten Meireis (Hrsg.), Johannes Rehm (Hrsg.), Hans-Richard Reuter (Hrsg.), Sigrid Reihs (Hrsg.), Gerhard Wegner (Hrsg.)
Alternde Gesellschaft
Soziale Herausforderungen des längeren Lebens
Jahrbuch Sozialer Protestantismus, Band 6

Paperback, Broschur, 328 Seiten, 15,0 x 22,5 cm
ISBN: 978-3-579-08055-0
€ 29,99 [D] | € 30,90 [A] | CHF 40,90* (* empf. VK-Preis)

Gütersloher Verlagshaus

Druckbare Version

Kusch, R.: Neue Ideenbörse für die Seniorenarbeit Strasser, J.: Gesellschaft in Angst