Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Skurriles

Skurriles


Witze

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

(K)ein Schönheitswettbewerb für Nonnen

In Italien sollte erstmals ein im Internet ausgetragener Schönheitswettbewerb für Nonnen stattfinden. Für die erste Ausgabe von «Sister Italia» sammelte Passionistenpater Antonio Rungi Fotos und Lebensläufe von Ordensfrauen auf seiner Homepage, wie die Mailänder Tageszeitung «Corriere della Serra» (Sonntagsausgabe) berichtete. Die Kandidatinnen können Fotos mit und ohne Haarschleier präsentieren.

«Die Ordensschwestern sind zuallererst Frauen und Schönheit ist eine Gabe Gottes», meint der Priester, der von Nonnen zu dem Schönheitswettbewerb angeregt worden sein will. Rungi hofft auf mindestens 1.000 Bewerberinnen, von denen Internetnutzer die schönste wählen können. Im kommenden Jahr hofft Rungi, seinen Wettbewerb am Rande von «Miss Italia» mit einem eigenen Laufsteg veranstalten zu können, «als Beweis, dass es nicht nur die Plastik-Schönheit aus dem Fernsehen gibt, sondern auch ein keusches Ideal, das aus Herz und Seele kommt».

Wegen hefitger negativer Reaktionen hat Pater Rungi sein Vorhaben aufgegeben.

Quellen: epd, Spiegel.de (25.08.2008)

Druckbare Version

Wie viel kostet Pietät? FC Buddha München?