Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Skurriles

Skurriles


Witze

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

PopeTube?

Papst erhält eigenen YouTube-Kanal

Während die katholische Kirche in Sachen Sexualität und Gleichstellung von Frauen der Zeit noch hinterher hinkt, wird sie gegenüber neuen Technologien immer offener. In Zusammenarbeit mit dem YouTube-Eigentümer Google sollen demnächst Reden und Texte des Papstes auf einen eigenen YouTube-Kanal gestellt werden.

Papst Benedikt XVI. soll seinen eigenen YouTube-Kanal erhalten. Nach Angaben von Associated Press arbeitet der Vatikan mit Google zusammen, um Texte und Videos von Papstreden, als auch Nachrichten rund um den Pontifex, direkt auf besagtem Kanal zu senden. Die Pressestelle des Vatikan bestätigte die Meldung. An der Erstellung des Kanals werden sich auch das Vatikan TV Center und Radio Vatikan beteiligen.

Vertreter der Kirche sind überzeugt, dass moderne Technik in der heutigen Zeit unerlässlich sei, um die Frohe Botschaft zu verbreiten...

Quelle: DiePresse.com, Januar 2009

Siehe auch: Religiöse Kultur mediatisiert sich

Druckbare Version

Wie viel kostet Pietät?