Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Themen

Themen


Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Patientenverfügung

Neue Christliche Patientenvorsorge veröffentlicht

„Selbstbestimmung und Fürsorge“

Die neue Christliche Patientenvorsorge ist am 26.01.2011 in Köln der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Handreichung und das Formular treten als kirchliches Angebot an die Stelle der bisherigen „Christlichen Patientenverfügung“ von 1999 und 2003. Aufgrund der veränderten Gesetzeslage in der Bundesrepublik Deutschland seit September 2009 war eine Neukonzeption nötig geworden. Das Dokument wurde gemeinsam von der Deutschen Bischofskonferenz und vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Zusammenarbeit mit zahlreichen Mitglieds- und Gastkirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) erarbeitet.

Links

DVD: „Patientenverfügung - eine Anleitung“

Das Zentrum für Ethik in der Medizin am Markus-Krankenhaus in Frankfurt/M. und die Frankfurter Diakonie-Kliniken haben gemeinsam eine DVD herausgegeben, um Bürgerinnen und Bürgern das Erstellen ihrer Patientenverfügung zu erleichtern. Dieses Angebot ist aus der Erfahrung erwachsen, dass immer mehr Bürgerinnen und Bürger eine Patientenverfügung erstellen (wollen), jedoch häufig wichtige medizinische Hintergründe für die Entscheidungsfindung fehlen.

Das Neuartige gegenüber den bisher vorliegenden Broschüren ist, dass die zur Erstellung einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht wichtigen Aspekte in einem Film dargestellt werden. Zuerst führt ein 20-minütiger Film („Patientenverfügung - eine Anleitung“) in die gesamte Thematik ein.

Das Gesamtinhaltsverzeichnis der DVD:

I. Filmbeitrag: „Patientenverfügung - eine Anleitung“ (ca. 20 Minuten)
1. Einführung
2. Patientenverfügung - wofür? (Medizin)
3. Wer kann für den Patienten sprechen? (Recht)
4. Wie formuliere ich eine Patientenverfügung? (Medizin)
5. Wo sind die Grenzen der Behandlung? (Ethik)
6. Wer hat das letzte Wort? (Recht)

II. Seminar: „Wie erstelle ich meine Patientenverfügung?“ (ca. 60 Minuten)

1. Aus Sicht des Onkologen (Krebserkrankungen)
Dr. med. Rolf Kleinschmidt, Oberarzt der Onkologie
2. Aus Sicht des Intensivmediziners
Prof. Dr. med. Markus Sold, Chefarzt der Anästhesie
3. Aus Sicht der Neurologin (Schädigungen des Gehirns)
Dr. med. Christa Horbach, Leitende Ärztin der Neurologie
4. Aus Sicht des Richters
Richter Axel Bauer, Vormundschaftsgericht Frankfurt/M.
5. Aus Sicht des Hausarztes (Internist)
Dr. med. Oliver Langmann, Frankfurt/M.
6. Aus Sicht des Notarztes
Michael Schöffner, Facharzt für Anästhesie

Die DVD kann von jedermann für 5.- € (+3.- € für Porto und Verpackung
= Gesamtpreis 8.- €) gegen Rechnung bestellt werden.

Bestelladresse:
Patientenakademie Markus-Krankenhaus
Frau Petra Esch-Pohl
Tel. (069) 95 33 - 20 20
Fax: (069) 95 33 - 22 97
e-mail: bestellung@fdk.info

Weitere Informationen:
http://www.medizinethik-frankfurt.de/aktuell.htm

"Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter"

Diese Broschüre "Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter"* [289 KB] ist im Buchhandel unter der Buchnummer ISBN 978-3-406-57518-1 erhältlich. Bei Abnahme von mindestens 50 Exemplaren beträgt der Kaufpreis 3,70 € pro Stück.
Bitte wenden Sie sie sich an Ihre Buchhandlung oder direkt an den
Verlag C. H. Beck, Wilhelmstraße 9, 80801 München,
Tel.: 089/38189750,
Fax: 089/38189-358 oder -135,
E-Mail: bestellung@beck.de.

Druckbare Version

Feminismus: Bibliographien, Bücher Hartz IV