Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Schriften Bibel

Schriften


Bibel Koran Tanach - Hebräische Bibel Talmud

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Bibel - 200 Jahre Bibel in Baden

Badische Landesbibelgesellschaft feiert 2020 Jubiläum

Die Badische Landesbibelgesellschaft feiert in diesem Jahr das 200. Jubiläum. „Wir freuen uns auf eine große Vielfalt an Veranstaltungen und interessante Kooperationen“, sagt die Geschäftsführerin der Bibelgesellschaft, Thea Groß. Das Jubiläumsprogramm stehe unter dem Motto „200 Jahre Bibel in Baden“ und zeige, dass bibelgesellschaftliche heute genauso aktuell ist wie in den Anfängen.

Zum Programm gehören unter anderem eine Bibelrevue voraussichtlich mit dem Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius Bundschuh, eine Reise „auf den Spuren Luthers“ und Vortragsveranstaltungen. Die Saisoneröffnung und die Sonderausstellungen der Bibelgalerie Meersburg stehen ebenfalls im Zeichen des Jubiläums. Darüber hinaus sind Kirchengemeinden in Baden zu verschiedenen Aktionen eingeladen.
Ein Festgottesdienst in der Stadtkirche Karlsruhe eröffnet am Sonntag, 26. Januar, 10.30 Uhr das Jubiläumsprogramm. Der Vorsitzende der Landesbibelgesellschaft und Prälat des Kirchenkreises Nordbaden, Professor Dr. Traugott Schächtele, hält die Predigt im Festgottesdienst. Der Gottesdienst wird gemeinsam mit dem Pfarrer der Stadtkirche Karlsruhe, Dirk Keller, Kantor Markus Raiser und Nicole Deutscher vom Kindergottesdienst-Team der Christuskirche Karlsruhe gestaltet.
Alte und neue Bibel-Schätze der Badischen Landesbibliothek präsentiert Bibliotheksdirektorin Dr. Julia von Hiller am Donnerstag, 30 Januar, 18 Uhr in der Lounge der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Bei der Veranstaltung in Kooperation mit der Landesbibelgesellschaft wird auch eine reich illustrierte Bibel des Straßburger Druckers Wolfgang Köpfel von 1529/30 zu sehen sein. Der Druck in sechs Bänden erfolgte in Durlach und gilt als erster Bibeldruck in Baden.

Ausstellungen und Aktionen in der Bibelgalerie und in Gemeinden
Einer der ersten Vorsitzenden der Badischen Landesbibelgesellschaft steht im Zentrum der Saisoneröffnung der Bibelgalerie Meersburg. Ein musikalisch-literarischer Abend unter dem Motto „Freude in Ehren - Johann Peter Hebel (nicht nur) für Alemannen und Allefrauen" erwartet Gäste am Samstag, 4. April, 17 Uhr im Theatersaal des Augustinum Meersburg. Beteiligt sind Roland Brunner (Lesung) und Stefanie Jürgens (Piano).

Die Jubiläumsreise vom 24. bis 27. Oktober „Auf den Spuren Luthers“ mit Stationen in Wittenberg, Mansfeld, Eisleben, Erfurt, Neudietendorf und Eisenach begleitet der ehemalige SWR-Redakteur Holger Gohla. Die Bibelrevue „Was für ein Buch“ am Samstag, 31. Oktober, in der Steinhalle Emmendingen (16 Uhr) mit Musik, Talk, Aktion und Ausstellung moderiert der Journalist und Buchautor Andreas Malessa.
Die Bibelgalerie Meersburg zeigt vom 5. April bis 21. Juni „Die Luther-Story“ in 24 Szenen mit 300 Biblischen Erzählfiguren. „Bilder der Begegnung – von Cranach bis Chagall“ sind vom 4. Juli bis 27. September im Bibel-Erlebnismuseum am Bodensee zu sehen. Gezeigt werden Originalgraphiken und Unikate berühmter Künstler.

Den biblischen und außerbiblischen Wurzeln des Weihnachtsfests, Parallelen in den Weltreligionen, politischer Instrumentalisierung und Festbrauchtum geht die Ausstellung „Weihnachten – Krippenkind und Kaiserkult vom 3. Oktober 2020 bis 6. Januar 2021 auf den Grund. „Paradiesische Pflanzen im Judentum, Christentum und Islam“ sind zudem Thema einer Sonderausstellung bei der Landesgartenschau in Überlingen, Evangelische Auferstehungskirche, 30. Juni bis 2. August.

Zum Angebot für Kirchengemeinden zählt ein Malwettbewerb für Kindergottesdienstgruppen. Mit den prämierten Bildern wird ein Bibel-Bilderbuch illustriert. Bibelausstellungen mit Bibelausgaben einer Stadt oder einer Region, „Bibellese Tag und Nacht“ und „Ein Lektionar entsteht – ausgewählte Bibeltexte werden gestaltet“ sind weitere geplante Aktionen in Gemeinden.

Gründung und Aufgaben der Badischen Landesbibelgesellschaft
Die Landesbibelgesellschaft wurde am 5. November 1820 als „Großherzogliche Badische Bibelgesellschaft“ in der Stadtkirche Karlsruhe gegründet. Sie hatte als einzigen Zweck „die Verbreitung der heiligen Schrift alten und neuen Testaments unter den evangelischen Christen des Landes nach Luthers Übersetzung ohne alle Noten und Anmerkungen.“ Mitglieder und Förderer sorgten mit ihren Beiträgen dafür, dass Bibeln verschenkt oder zu einem geringen Preis verkauft werden konnten.

Ein Ansporn war die in der Zeit zwischen 1755 und 1766 umgesetzte Verordnung des Markgrafen Karl Friedrich, dass die Pfarrer bei ihren Hausbesuchen darauf achten sollten, dass alle Familien in den Besitz einer Bibel gelangen. Zugleich sorgte er dafür, dass alle bildungsfähigen Kinder lesen und schreiben lernten. Die „Biblischen Geschichten“ Johann Peter Hebel prägten damals in Baden die Bibelkenntnisse ganzer Generationen von Schülern und Schülerinnen.

Auch 200 Jahre später ist die Bibelverbreitung und die Bibelkenntnis innerhalb der Evangelischen Landeskirche in Baden vorrangiger Zweck des eingetragenen Vereins: Verständnis für die Bibel wird durch die Bibelgalerie Meersburg gefördert. Hilfen für den Gebrauch der Bibel werden in der Bibelwochenarbeit vermittelt. Außerdem stellt die Bibelgesellschaft Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen Bibeln zur Verfügung gestellt, zum Beispiel Altarbibeln und Bibeln für Gefängnisse.

Geschäftsstelle: Kirchstraße 4, 88709 Meersburg, Tel. 07532-414365, Mail: gross@bibelgalerie.de

Druckbare Version

Bibel-Ausstellung ... zum Ausleihen