Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Hartmann u.a.: Perspektiven für das Pfarramt

Kompetenzstrukturmodell - das Haupt- und Leitwort dieses neuen schweizerischen Pfarrer-Kirchenbuches – taucht schon auf der ersten Textseite (13) auf. Und erwartungsgemäß natürlich auch in fast ausnahmslos jedem der Beiträge. Wort und Sache Kompetenzstrukturmodell „wurde von der Trägerorganisation der Deutschschweizer Arbeitsstelle der Aus- und Weiterbildung (A+W) in Kraft gesetzt“ (S. 15) Diese koordiniert und leitet die Studiencurricula und die praktische Ausbildung junger TheologInnen, sowie die Aus- und Weiterbildung aktiver PfarrerInnen von 18 Deutschweizer evangelisch-reformierter Kirchenbünden.

Das Neue dieses Modelles sei sechsfach (siehe S. 30f):
- eine geschärfte Kontextsensibilität
- eine stärkere Betonung der Team und Konfliktfähigkeit
- ein wertschätzender und ressourceorientierter Umgang mit sich selbst und anderen
- eine deutlichere Darstellung der Leitungsverantwortung
- „Entrepreneurship wird wichtiger.“
- „Pfarrer/innen brauchen vermehrt ein Verständnis ihrer Mission in einer postsäkularen Gesellschaft.“

Das Kompetenzstrukturmodell entstand im Dialog mit Kirchenleitungen und -behörden, den Universitäten in Basel und Zürich, sowie über 100 PfarrerInnen. Dazu kommen die Stimmen von außen. 28 AutorInnen (sie sind S. 238f gelistet) aus jeder der genannten Gruppen und Bereiche trugen zu diesem bunten, informativen und innovativen Buch bei, das auch in unsere deutsche, landeskirchliche Situation transportiert zu werden vermag und dann auch bei uns fruchtbar gemacht werden kann. Grundsätzlicher Diskussion bedürfte dabei meines Erachtens
der tragende Begriff der Kompetenz. Und vielleicht findet man dann auch ein besseres Wort als das Wortungetüm ´Kompetenzstrukturmodell´.

Abschließend noch zwei sehr äußerliche Bemerkungen: Einmal ist das Schriftbild etwas klein; ein oder zwei Punkte größer und etwas fetter gedruckt, wäre das Buch leichter lesbar. Sodann eine kleine Korrektur zu Wilhelm Gräb. Er hielt Ende des Sommersemesters 2016 seine Abschiedsvorlesung, ist also nun emeritiert. (gm)


Juliane Hartmann, Thomas Schaufelberger
Perspektiven für das Pfarramt
Theologische Reflexionen und praktische Impulse zu Veränderungen in Berufsbild und Ausbildung

2016, 240 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-17837-6
CHF 29.80 - EUR 26.90 - EUA 27.70

TVZ

Druckbare Version

Schmid, W.: Das Leben verstehen Lewitscharoff, S.: Das Pfingstwunder