Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Elßner, T.R.: Josua und seine Kriege...

Konsens in der heutigen alttestamentlichen Forschung ist, dass die Landnahme mit der Völkervernichtungsweihe unter Josua (Jos 1-12) ein theologisches Konstrukt darstellt. Diesen Kenntnisstand hatten frühere Jahrhunderte nicht. Die vorliegende Arbeit untersucht, wie jüdische und christliche Theologen die Kämpfe Josuas und die geforderte Tötung der Vorbewohner des verheißenen Landes rezipiert haben. So werden neben Jesus Sirach und frühchristlichen Schriftstellern Texte von Origenes, Augustinus und Maimonides bis hin zu Hugo Grotius daraufhin untersucht, wie mit Blick auf das Buch Josua das dornige Thema der Völkervernichtungsweihe interpretiert worden ist.


Thomas R. Elßner
Josua und seine Kriege in jüdischer und christlicher Rezeptionsgeschichte

Aus der Reihe Theologie und Frieden
ISBN: 978-3-17-020520-8
Einbandart: gebunden
Seiten: 336
Erschienen: 2008
Maße: 235 mm x 165 mm x 22 mm
Preis: EUR 39,00

Kohlhammer Verlag

Druckbare Version

Passig/Scholz: Lexikon des Unwissens Claussen, J.H.: O Gott!