Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Keil/Scherf: Das letzte Tabu

Henning Scherf und Annelie Keil: Für eine Kultur der Menschlichkeit am Ende des Lebens

Viele Menschen sterben angeschlossen an Schläuchen auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Wenn sie Glück haben, ist jemand da, der ihre Hand hält. Müssen wir Angst vor der Einsamkeit am Ende haben? Henning Scherf und Annelie Keil beobachten und fördern eine gesellschaftliche Kursänderung. Sie beschreiben ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Tod, bittere wie tröstliche, und verbinden diese mit der Frage: Wie wollen wir sterben? Ein sehr persönliches Buch, das auch eminent politisch ist. Und das Mut macht, Abschied gemeinsam zu leben, um erträglicher zu machen, was wir zuletzt alle durchleben müssen.

Berührend. Und Mut machend.
Ein persönlicher Blick auf das Sterben
Plädoyer für einen neuen gesellschaftlichen Umgang



Annelie Keil (Autor), Henning Scherf (Autor)
Das letzte Tabu
Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen

1. Auflage 2016
Gebunden mit Schutzumschlag
256 Seiten
ISBN: 978-3-451-34926-3
19,99 €

Verlag Herder

Druckbare Version

Helberg, K.: Verzerrte Sichtweisen-Syrer bei uns Schwarz, C.&S.: Schluss mit Psychospielchen