Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Neddens u.a.: Über das Zusammenleben in einer Welt

Reflexionen einer von Gottes Verheißung her bestimmten Wirklichkeit

Wie ist gelingendes Zusammenleben in einer Welt möglich, die durch schier unvereinbare politische, religiöse und weltanschauliche Grundannahmen gespalten erscheint? Welchen Beitrag kann der christliche Glaube aus reformatorischer Sicht zu dieser heute überlebenswichtigen Frage leisten? Hans Joachim Iwand brachte reformatorische Kernpositionen neu zur Sprache und machte sie für den gesellschaftlichen Diskurs mit anders- oder nichtreligiösen Gesprächspartnern ertragreich. Leidenschaftlich engagierte er sich nach 1945 im Aufbau einer erneuerten evangelischen Kirche und einer offenen Zivilgesellschaft. Mit einer Aufteilung der Wirklichkeit in einander widerstreitende Machtblöcke, Menschen- und Weltbilder wollte er sich nicht abfinden. Der Band gibt die Ergebnisse einer Saarbrücker Tagung wieder, die Iwands Engagement in vielen Richtungen nachzeichnet und Reflexionen einer von Gottes Verheißung her bestimmten Wirklichkeit bietet.


Das kirchliche und gesellschaftspolitische Engagement Hans Joachim Iwands nachgezeichnet

Christian Neddens (Hrsg.) , Gerard C. den Hertog (Hrsg.)
Über das Zusammenleben in einer Welt
Grenzüberschreitende Anstöße Hans Joachim Iwands

Mitarbeit von Michael Hüttenhoff, Wolfgang Kraus,
Paperback, Broschur, 294 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-579-08176-2
€ 44,99 [D] | € 46,30 [A] | CHF 59,90 * (* empf. VK-Preis)

Gütersloher Verlagshaus

Druckbare Version

Schwarz, C.: Sommergottesdienste Crüsemann u.a.: Gott ist anders