Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


CORONA-TIPPS Bücher Software Veranstaltungen Jobangebote Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Schliesser: Theologie im öffentlichen Ethikdiskurs

Welche Rolle spielt die Theologie im gegenwärtigen öffentlichen Ethikdiskurs? Welche Rolle kann sie spielen? Welche Rolle sollte sie spielen – und welche nicht? Die Studie geht diesen Fragen am Beispiel der nationalen Ethikgremien Deutschlands und der Schweiz nach. Auf der Grundlage qualitativer Interviews der dort vertretenen Theologen und ausgewählter Nichttheologen gelingt es, aktuelle und authentische Einblicke in die Rolle(n) der theologischen Ethik in plural zusammengesetzten Gesellschaften zu gewinnen. Als theoretischer Referenzrahmen dienen dabei vier gegenwärtige paradigmatische Entwürfe, die Theologie und Öffentlichkeit einander zuordnen. Im Ergebnis erweist sich eine christologisch konturierte Öffentliche Theologie als der überzeugendste und tragfähigste Ansatz.

Christine Schliesser
Theologie im öffentlichen Ethikdiskurs
Studien zur Rolle der Theologie in den nationalen Ethikgremien Deutschlands und der Schweiz
Öffentliche Theologie, Band 37

2019
436 Seiten | 15,5 × 23 cm
Paperback
WGS 2542
ISBN 978-3-374-05885-3
38,00 EUR

Evang. Verlagsanstalt Leipzig

Druckbare Version

Schmidt: Die Matthäuspassion von Johann S. Bach Lépine/Lorenz: Judith Butler