Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

von Kempis, S.: Das Schweigen Gottes ertragen

Die ganze Welt erwartet vom Papst Orientierung im Glauben und aus dem Glauben. Das gehört zum Amt. Doch die Päpste selbst sind auch Menschen, Gläubige, mit Fragen, manchmal mit Zweifeln. Da sie reden wie Päpste, muss man genau hinhören, wo und wie es mitschwingt, dass auch sie manchmal mit ihrem Glauben an Grenzen stoßen. Aber es gibt solche besonderen Texte, die oft an Grundfragen des Glaubens rühren und durch die sich die Päpste tief ins Herz schauen lassen.

Wenn sie Gott nicht verstehen. Wenn sie Gott fragen möchten, warum Kinder leiden müssen. Warum es Krieg und Flucht gibt. Wie man sein Leben lang beten und dabei das Schweigen Gottes ertragen kann.

Als sein Freund Aldo Moro ermordet wurde, fragte Paul VI. bitter: »Wo warst du, Gott?« Diese Frage stellte auch Benedikt XVI. bei seinem Besuch in Auschwitz. Stefan v. Kempis stellt Paul VI., Johannes Paul I., Johannes Paul II., Benedikt XVI. und Franziskus von einer anderen, sehr menschlichen Seite vor. In O-Tönen kommen sie selbst ausführlich zu Wort – als Brüder im Glauben in guten und in schlechten Tagen.

überraschend, bewegend, persönlich
Päpste im O-Ton
die Menschen hinter dem Amt


Stefan von Kempis (Hg.)
Das Schweigen Gottes ertragen
Päpste und ihre Zweifel

1. Auflage 2018
Format 14 x 22 cm
128 Seiten
Hardcover mit Leseband
ISBN: 978-3-8436-1033-9
18,00 Euro

Patmos

Druckbare Version

Kamphaus, F.: Wenn der Glaube konkreter wird Drewermann, E.: Wenn mir's nur gruselte!