Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 08/2016


Rundbrief an die

Interessierten, Fans und Freunde

von theology.de


ISSN: 1611-0269  
Ausgabe: 08/2016   
Empfänger: 15.685



INHALT

ANGEDACHT: MUTentbrannt

„… in diesem einen halben Jahrhundert hat sich mehr ereignet an radikalen Verwandlungen und Veränderungen als sonst in zehn Menschengeschlechtern, und jeder von uns fühlt: zu vieles fast!“ 
Eindrücke, die Stefan Zweig zwischen 1939 und 1941 schrieb, es sind auch Eindrücke dieser Tage. Ja, es gab und gibt Zeiten, die einen zu erdrücken scheinen, weil so vieles, viel zu viel Schlimmes passiert. Zu vieles fast war für viele der Amoklauf von München, der Machetenangriff von Würzburg, das Sprengstoffattentat von Ansbach usw. Der Schrecken ist uns sehr nahe gekommen, nach Deutschland, nahe an unser Herz.

Waren zuvor Terror und Gewalt im Ausland, so sind uns nun diese näher gerückt. Nicht einmal, sondern mehrmals ist Wut entbrannt und hat Leid und Tod gebracht. Ich fühle mit den Opfern, den Angehörigen, den Verletzten und Traumatisierten. Immer wieder aufs Neue. Das schmerzt und legt sich wie eine schwere Last auf meine Seele. Doch es gibt auch Zeichen, die mir Mut machen und Hoffnung schenken. Viele Münchner haben über die sozialen Netzwerke ihre Wohnungen angeboten, um Gestrandeten einen Schlafplatz oder einfach nur kurz ein Dach über dem Kopf zu bieten. Kirchen und Moscheen waren offen, Hotels haben kostenlos Zimmer zur Verfügung gestellt. Wildfremde Menschen wurden von Privatleuten nach Hause gefahren, weil kein Taxi unterwegs war und die öffentlichen Verkehrsmittel nicht fuhren.

So hat sich über Schrecken, Schmerz und Chaos ein Netz der Menschlichkeit gespannt. Unsere Gesellschaft hat sich gewehrt, aber nicht mit Wut gegen Wut, sondern sie hat beherzt zugepackt, - mit Mut gegen Wut. Daher habe ich die Hoffnung, dass wir die Herausforderung dieser Tage meistern können. Weil viele von uns – trotz allem – an die Macht von Liebe und Mitmenschlichkeit glauben und entsprechend handeln. Gleichheit, Freiheit, Geschwisterlichkeit – Demokratie: Das wird einem nicht geschenkt, das muss man sich erarbeiten, immer wieder neu. 

Daher sollte unsere größte Sorge die Für-Sorge sein, - und nicht die Angst vor der nächsten Gewalttat, die unsere Gesellschaft vergiftet und spaltet. Amokläufer und Terroristen nutzen die Angst als Waffe. Denn Angst führt zu Misstrauen, zu Vorurteilen, zu Hass, zu Feindschaft zwischen Menschen, Kulturen und Religionen. Aber nicht Hass, Neid, Gewalt und Wut dürfen das letzte Wort haben, sondern Glauben, Hoffnung, Liebe und Mut. Daher kann ich und will ich nicht der Wut und Gewalt das Feld bzw. die Welt überlassen, sondern ihnen Fürsorge, Hoffnung und Mut dagegensetzen. Von meinem irdischen Vater habe ich den Rat: „Lass dich nicht unterkriegen!“, - und von meinem himmlischen Vater habe ich den Grund für diesen Mut: 
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern den Geist der Kraft, Liebe und Besonnenheit“ (2.Timotheus 1,7). Mein Mut ist entbrannt!


NEU IM AUGUST 2016

FEIERTAG: Augsburger Hohes Friedensfest, 8.8.

Das "Augsburger Hohe Friedensfest" wird seit 1650 jedes Jahr am 8. August begangen. Ursprünglich feierten die Augsburger Protestanten damit das 1648 durch den Westfälischen Frieden eingeleitete Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Krieges. Heute ist das Friedensfest ein auf das Augsburger Stadtgebiet beschränkter gesetzlicher Feiertag, womit Augsburg die meisten gesetzlichen Feiertage in Deutschland besitzt! ...

FEIERTAG: Mariä Himmelfahrt, 15.08.

Das Fest Mariä Himmelfahrt ist am 15. August und ist das bedeutendste Marienhochfest. Es wird von der katholischen und orthodoxen Kirche gefeiert ...

LUTHER-Preis „Das unerschrockene Wort“ 2016

Vorschläge für Luther-Preis „Das unerschrockene Wort“ 2016!

ÖKUMENE: Vatikan und Al-Azhar-Uni erwägen Friedenskonferenz

Der Vatikan und die sunnitische Al-Azhar-Universität in Kairo erwägen die gemeinsame Einberufung einer Friedenskonferenz. Dabei solle es nicht eine politische, sondern eine religiöse Veranstaltung werden. ...

EKD: Zu viel Sicherheit, zu wenig Frieden

Erste Reaktionen des Friedensbeauftragten der EKD und des Bischofs für die Evangelische Seelsorge in der Bundeswehr auf das „Weißbuch“ der Bundesregierung ...

SZ: So viel Terror erschüttert die Welt

Es gab über 13.000 Anschläge allein im vergangenen Jahr 2015. Eine interaktive Karte der "Süddeutsche Zeitung" zeigt, wie sich der Terror seit den 70er Jahren in aller Welt ausgebreitet hat und wo die Menschen ganz besonders unter dem Terror leiden. ...

SUIZID: Acht Thesen zur Suizidprävention

Aus ganz unterschiedlichen Gründen können Menschen in eine Situation geraten, die sie als ausweglos und existentiell nicht mehr zu ertragen empfinden. Als Christen glauben wir, dass das menschliche Leben ein kostbares Geschenk Gottes, unseres Schöpfers ist, für das wir gemeinsam Verantwortung tragen. ...

RELIGIONSUNTERRICHT: eine deutsche Besonderheit

Kein „Glaubensunterricht“: Das grundgesetzlich verankerte Schulfach soll vor allem Wissen über den Glauben vermitteln. ...

INTERNETPROJEKT: Internetprojekt credo-online

Das Bistum Augsburg startete das Internetprojekt credo-online. Dort wollen unter anderem rund 20 Blogger regelmäßig berichten, wie sie ihren persönlichen Glauben im Alltag leben und erfahren. „Ich glaube an Gott..." ist ein Bekenntnis, das uns im Alltag jeden Tag aufs Neue herausfordert. Dem persönlichen Glauben und den Fragen dahinter eine Plattform zu geben, ist die Mission von credo-online. ...

EKD: Auslandspfarrstellen

An etwa 100 Orten weltweit befinden sich mit der EKD verbundene deutschsprachige Gemeinden, in die die EKD Pfarrerinnen und Pfarrer entsendet. Die EKD macht auf die im Jahr 2017 zu besetzenden Pfarrstellen aufmerksam ...

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick

PARADISISCHE Pflanzen..., bis 30.10.

Sommer-Ausstellung der Bibelgalerie Meersburg vom 30. Juli bis 3. Oktober: Paradiesische Pflanzen im Judentum, Christentum und Islam

AUFS MAUL geschaut, 16.6.-31.10.

»Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich« (16. Juni 2016 – 31. Oktober 2016) widmet sich mit der Sprache einem Thema, das uns täglich begleitet. Sinnlich und spielerisch beschäftigt sich das Projekt mit Herkunft und Wandel unseres Sprachgebrauchs. Sie beleuchtet, wie Martin Luther die deutsche Sprache geprägt hat und wie sich dies im Wirken der Brüder Grimm spiegelt. ...

EUROPÄISCHER Tag der jüdischen Kultur, 4.9.

Bitte merken Sie sich den Tag der Europäischen Kultur 2016 vor, der dieses Jahr unter dem Motto „Sprachen“ steht! So. 04.09.2016 | 1. Elul 5776

CHRISTEN in der Politik, 9.-10.9.

Christen in der Politik – Zwischen Kompromiss und Kompromittierung - Mit der Bergpredigt kann man keine Politik machen, heißt es. Und doch motiviert der christliche Glaube Menschen, sich zu engagieren. Christen in der Politik: Die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ist ohne sie nicht denkbar. Christinnen und Christen engagieren sich in allen Parteien ...

RELIGION - Kultur - Gesellschaft, 15.-17.9.

Wie viel prägende Kraft steckt (noch) in der Reformation?

Migration und Alter - Ein Impulstag, 23.9.

23. September 2016 Stuttgart - Fachtag: Migration und Alter - Ein Impulstag ...

VIELFALT. Das Beste gegen Einfalt, 25.9.-1.10.

Die Interkulturelle Woche (IKW) findet dieses Jahr vom Sonntag, den 25. September bis Samstag, den 1. Oktober 2016 unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ statt. „Menschenrechte kennen keine Grenzen“ lautet das Motto zum Tag des Flüchtlings, der am 30. September begangen wird. ...

NÜRNBERGER Forum: Öffentliche Theologie,3.-6.10.

XII. Nürnberger Forum – 3. bis 6. Oktober 2016: Öffentliche Theologie – Religion – Bildung. Interreligiöse Perspektiven

KLEINE liturgische Formen in Altenheim, Hospiz ..., 2.-4.11.

Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Zentrum Seelsorge und Beratung vom 2. bis 4. November 2016 im Martin-Niemöller-Haus in Arnoldshain statt. ...

BUCH-Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche

GEWINNEN: Monatsrätsel

PREISFRAGE: Welche Stadt Deutschlands hat die meisten gesetzlichen Feiertage?
a) München, da hier am 24. August der Geburtstag des Münchner Kindls gefeiert wird?
b) Berlin, - da hier am 31. Februar der Flughafenfertigstellung gedacht wird?
c) Augsburg, da hier am 8. August das Hohe Friedensfest gefeiert wird?

... einen Tipp finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 25.08.2016.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:

3 x je 1: Ann Tatlock: Das Haus am Rande der Zeit
1968: Aufgrund einer Affäre verlässt Pastor Patrick Crane seine Gemeinde und zieht mit seiner Frau und den beiden Kindern in ein altes, abgelegenes Haus in den Bergen. Nach und nach bemerken die vier, dass dort ungewöhnliche Dinge geschehen. Immer wieder treffen sie unverhofft auf Menschen, die behaupten, selbst in diesem Haus zu wohnen und aus anderen Zeiten kommen
... >>>< a href="http://www.theology.de/service/buecher/buchempfehlungentheologie/hellmann-mailaender-freundschaften.php">
Gesponsert von Lektorat.org, - herzlichen Dank!!

SKURRILES: Rätselhafte Zeitungsanzeigen mit Bibelstellen

 

Ein Unbekannter veröffentlichte 1887 und 1888 zahlreiche Verweise auf Bibelstellen in einer britischen Zeitung und schrieb unverständliche Texte dazu. Was steckt dahinter?
Das Buch The Agony Column Codes & Ciphers von Jean Palmer (bürgerlich: Tony Gaffney) ist eine wahre Fundgrube. Über 1.000 verschlüsselte Zeitungsanzeigen aus dem viktorianischen England sind darin abgedruckt. Viele davon hat Tony Gaffney selbst gelöst, doch es bleiben genug ungelöste übrig. ...

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:

 

... folgen Sie uns!


Wir wünschen Ihnen eine segensreiche und erfüllte Zeit, - vor, im und nach dem Urlaub!
 
Ihr Team von theology.de 


Der nächste NEWSletter erscheint zum 01.09.2016.
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 20.08.2016.

 

NEWSletter bestellen

Druckbare Version

NEWSletter 07/2016 NEWSletter 09/2016