Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service Bücher Buchempfehlungen

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Buchempfehlungen Zu Advent, Weihnachten, Neujahr Bücher für das WWW Verlage Antiquariate Zeitschriften

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Impressum Kontakt Über uns

Bücher zu Theologie & Kirche

... auch Ihr Weg zum besseren Manuskript und Buch:

LEKTORAT.ORG

Bücher zu Theologie & Kirche

Unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu!

Sie suchen ein bestimmtes theologisches Buch? Hier finden Sie nicht nur ein Buch, hier finden Sie empfehlenswerte Bücher zu den Bereichen Theologie und Kirche, Buch - Neuerscheinungen wie auch Bücher, die sich bewährt haben ... auch in unserem Archiv:

Unsere neuen Empfehlungen

Alber, H.: Gruppenspiele drinnen Spiel und Spass an einer Kinderparty, in der Schulklasse oder Jugendgruppen! Unglaublich, wie viele Spiele-Klassiker bereits vor 75 Jahren zur Unterhaltung, aber auch pädagogisch geschickt eingesetzt wurden. Zum Jubiläum «75 Jahre Spielpädagogik bei rex» legen wir ein Spielebüchlein von damals neu auf, bearbeitet, damit die Spiele heute so gut einsetzbar sind wie damals. ...

Bergmeier, R.: Karl der Große In großer Regelmäßigkeit wird der Mythos Karls des Großen beschworen. Historiker ergehen sich in Hymnen auf die „Zierde des Erdkreises“ oder den „Vater Europas“ und preisen ihn als Vermittler antiker Kultur und Gelehrsamkeit. Dabei hat Karl nicht eine einzige öffentliche Schule, kein Theater und keine öffentliche Bibliothek finanziert. ...

Blumhagen, D.: Lerntheke Feste im Kirchenjahr: 5-7 Mit dieser Lerntheke erarbeiten sich die Schüler/innen selbstständig und auf ihrem eigenen Niveau einen Überblick über die großen Feste des Kirchenjahres ...

Ferstl, F.: Segnen - eine Berufung für alle Jede und jeder Getaufte ist durch die Gemeinschaft mit Christus Priester, König und Prophet. Das Zweite Vatikanische Konzil hat diese drei Dimensionen wieder ins Bewusstsein gebracht und vom "Gemeinsamen Priestertum aller" gesprochen. Eine konkrete Möglichkeit, diese zugesprochene Würde und Gleichheit zu verwirklichen, ist die Berufung zum Segnen. ...

Haeffner/Brüntrup: Gibt es einen guten Tod? Soll man diesen Gedanken möglichst bald wieder loswerden oder verhilft er einem zur Erkenntnis über den Sinn des Lebens? Kann der Glaube helfen, die radikale Existenz-Angst zu überwinden, die der Gedanke des Todes mit sich bringt? Diesen Fragen geht das Buch nach in Form eines Gesprächs zwischen einem jüngeren und einem älteren Jesuiten, das um den Gedanken eines guten Todes kreist, und in Form eines Essays von Gerd Haeffner. ...

Hesse, L.: Bin ich schuld? «Ein Himmel, in dem nur die Klugen und Braven Platz haben, der kann mir gestohlen bleiben», sagt Ludwig Hesse. Als katholischer Spitalseelsorger hat er viele Jahre Menschen begleitet, die mit Verlust, Krankheit und Todesnähe konfrontiert waren. Er ist überzeugt: Erst im Misslingen zeigt sich wahre Spiritualität. ...

Kalanithi, P.: Bevor ich jetzt gehe Paul Kalanthi erhielt mit 35 Jahren die Diagnose Lungenkrebs, - sein Todesurteil. Und trotzdem schrieb Kalanthi dieses Buch zum Abschied, - ein Buch vom Leben und Sterben. Sein Buch ist eine Erzählung von seiner Suche nach dem Sinn des Lebens, - menschlich, klug, demütig und zugleich literarisch! Darüber hinaus ist es - angesichts des Todes - ein Plädoyer für das Leben. ...

Kessels, J.: Das Sokrates-Prinzip Was können wir von Sokrates lernen? - Wir können von Sokrates lernen, wie wir Gespräche führen und wie wir Ideen entwickeln. In der modernen Berufswelt sind diese Fähigkeiten Schlüsselkompetenzen. Diese Fähigkeiten bei seinen Schülern zu fördern war das zentrale Anliegen Sokrates'. ...

Kranjc, M.: Evangelisch für Dummies In einem ist die Welt sich einig: Als Martin Luther am 31.10.1517 seine 95 Thesen an das Portal der Kirche zu Wittenberg schlug, begann eine Bewegung, die zur Entstehung der evangelischen Kirchen führte: die Reformation. Marco Kranjc zeichnet die Ereignisse nach, die zur Trennung der Kirchen führten. ...

Lesch/Kummer: Wie das Staunen ins Universum kam Mit Witz und Augen fürs Detail erklären die Wissenschaftler die Entwicklung vom Urknall über die kleine Blume bis zum komplexen Gehirn im eindrucksvollen Schnelldurchlauf. Dabei rufen sie sich und uns das Erstaunliche der evolutionären Prozesse ins Bewusstsein und feiern ganz nebenbei das Wunder des Lebens. Ein faszinierendes Buch über das Staunen, das zum Mitstaunen anregt. ...

Lumma, L. O.: Feiern im Rhythmus des Jahres Wie kommt es eigentlich, dass das orthodoxe Osterfest nur selten gleichzeitig mit dem der westlichen Christenheit gefeiert wird? Der Grund dafür sind verschiedene christliche Kalendersysteme, die der Autor historisch erschließt und mit dem jüdischen und islamischen Kalender abgleicht. ...

Magirius, G.: Frankenglück "Frank und frei" ist eine Redewendung, die man nicht nur in Franken kennt. Die Formulierung bringt das fränkische Naturell auf den Punkt: offen, ehrlich, geradeaus. Dies gilt auch für die Natur in Franken, wie sie Georg Magirius in seinem neuen Band vorstellt. Offen, ehrlich ... aber nicht immer geradeaus, sonder auch auf verschlungenen Pfaden führt er den Leser zu 33 Orten, die zum Staunen und Verweilen einladen ...

Neumann, H.-J.: Luthers Leiden Hans-Joachim Neumann untersucht einen weltberühmten Patienten: Martin Luther. Anhand akribischer Quellenstudien räumt er mit dem Vorurteil auf, der große Reformator sei ein kerngesunder, vor Kraft strotzender Mann gewesen - wie Darstellungen Luthers als Herkules Germaniae es nahelegen. In einer packend geschriebenen Krankheitsgeschichte erleben wir Luther als einen von vielen Leiden geplagten Menschen ...

Pitz, A.: Bilder von Luther Sprachschöpfer und Seelsorger, Gastgeber und Kapitalismuskritiker, Dichter und Übersetzer, Ehemann und Raubein – auch 500 Jahre nach der Reformation ist Martin Luther glücklicherweise nicht in ein Bild zu pressen. Und so haben sich in diesem Buch prominente Zeitgenossen neugierig der Frage gestellt, wer Luther für sie persönlich ist. ...

Rankin, L.: Mut zur Angst Angst entfaltet eine starke Wirkung. Sie zeigt uns mehr als jede andere Emotion, mit welchen persönlichen Themen wir uns wirklich auseinandersetzen müssen, um wachsen zu können. Gestützt auf wissenschaftliche Studien und anhand zahlreicher Fallbeispiele verdeutlicht Lissa Rankin, Ärztin und Bestsellerautorin, was unsere Ängste uns darüber sagen, wer wir wirklich sind. ...

Schwarz, H.: Theologie im globalen Kontext In einer zunehmend vernetzten Welt ist auch die Theologie global. Wenn Hans Schwarz in das christliche Denken des 19. und 20. Jahrhunderts einführt und Portraits der wichtigsten Theologen dieses Zeitraums vorstellt, dann hat er nicht nur die protestantischen Theologen Europas und Amerikas im Blick. ...

Sigg, S.: Globalisierung und Solidarität Wie kann christliche Solidarität gelebt werden und wo ist sie notwendig? Welche Chancen und Herausforderungen bietet die Globalisierung aus christlicher Sicht? Dieser Band liefert Ihnen zu diesen Fragen die richtigen Antworten und abwechslungsreiche Aufgaben. ...

Spirig-Huber/Graf: Ich werde, also bin ich Vom Leben leben lernen diesen Satz nimmt die seit Jahren bekannter werdende Biographiearbeit ernst. Als Beschäftigung mit der Lebensgeschichte eines Menschen geht es ihr darum, das eigene Leben im Rückblick wahr- und anzunehmen sowie im Blick in die Zukunft weiter zu entfalten. In diesem Band stellen die Autoren spirituell orientierte Biographiearbeit vor ...

Udeani/Greb: Einander begegnen Aus katholischer Sicht nimmt der Dialog der Religionen seit dem II. Vatikanum eine Schlüsselposition ein. Die Dialogform wurde als Prinzip der Begegnung etabliert. Der vorliegende Band versucht, den Dialog der Religionen im Hinblick auf seine Chancen und Grenzen zu bedenken, um Erstere zu nutzen und Letztere so weit als möglich zu erweitern. ...

VELKD/Jung: Luther lesen Luthers Schriften liegen in nur für Fachleute geeigneten modernen Editionen vor. Ferner gibt es für jeden lesbare modernisierte Luthertexte in verschiedenen Bänden und Sammelbänden. Nicht auf dem Markt ist momentan eine Sammlung wichtiger und interessanter Luthertexte in einem Band, der einen Eindruck vom „ganzen Luther“ vermittelt. So gesehen schließt dieser Band eine seit langem vorhandene Lücke. ...

Unser Archiv zu Theologie & Kirche

"Eine gewöhnliche und harmlose Speise" Die Beiträge dieses Bandes befassen sich aus religions- und kulturgeschichtlicher, exegetischer und wirkungsgeschichtlicher Perspektive mit den Mahltraditionen des entstehenden Christentums. Ausgangspunkt ist die Frage, was uns heute in der evangelischen und römisch-katholischen Abendmahlspraxis und Interpretation anspricht oder befremdet...

Abdel-Samad, H.: Mohamed Die Biographie Mohameds wurde 200 Jahre nach dessen Tod verschriftlicht – mit politischer Intention: Muslimische Fürsten suchten ihre Position zu sichern und dem christlichen Jesus eine eigene, die Herrschaft legitimierende Erlöserfigur entgegenzusetzen. Dennoch hat sich das ambivalente Bild eines sich radikal verändernden und unter psychischen Problemen leidenden Menschen erhalten. ...

Abdel-Samad. H.: Krieg oder Frieden Hamed Abdel-Samad gilt derzeit als einer der wichtigsten Kenner des Landes. Auch zum aktuellen Konflikt in Ägypten liefert er wesentliche Hintergrundinformationen in seinem Buch. Ein zentrales Kapitel dreht sich um das problematische Verhältnis von Kopten und Muslimen...

Abdel-Samad: Der Untergang der islamischen Welt Aus der Misere der islamischen Staaten erwächst eine globale Gefahr. Eine innovationsfeindliche Kultur, eine rapide wachsende, dabei arme und unterdrückte Bevölkerung, zur Neige gehende Erdölvorkommen und klimatische Probleme ergeben ein explosives Gemisch. Der deutsch-ägyptische Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad zeichnet ein düsteres Bild vom Zustand und der Zukunft der islamischen Kultur...

Abrahams Kinder – Wie Juden, Christen und Muslime Konflikte im Nahen Osten und wachsende Vorurteile in Deutschland führen uns vor Augen, wie wichtig der interreligiöse Dialog ist. “Abrahams Kinder” möchte zum Erlernen und Erleben der Gemeinsamkeiten und Besonderheiten der abrahamitischen Religionen heranführen und Einblicke in die Gestaltung der Feste und Festzeiten geben. ...

Achtnich, E.: Frauen, die sich trauen Zwanzig Autorinnen erzählen von bekannten und bisher kaum bekannten Frauen aus zwei Jahrtausenden, die unter verschiedenen Bedingungen ihren Glauben umgesetzt, "sich getraut" haben, ungewöhnlich zu leben und zu handeln - wie zum Beispiel: Synkletike und Sara, Wüstenmütter, die im 4. und 5. Jahrhundert alternativ lebten; Bathildis (ca. 635-673), Sklavin als Kind und später Königin der Franken; Mechthild von Magdeburg (1210-1285)...

Druckbare Version

Harenberg Aktuell 2008 Reiter, M.: Die Phrasendrescher