Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 12/2015

Rundbrief an die Interessierten, Fans und Freunde von theology.de

ISSN 1611-0269
Ausgabe: 12/2015
Empfänger: 15.547



Pfr. Otto W. Ziegelmeier


INHALT

 


ANGEDACHT: Terror, Skandale, Krieg, – Advent, Weihnachten

In den letzten Wochen häuften sich die Schreckensmeldungen: Terroranschläge mit vielen Toten und Verwundeten in Ankara, Sinai, Paris, Mali und Tunis. Kriegerische Auseinandersetzungen in Syrien, in der Ukraine usw. Skandale bei der FIFA, beim DFB und VW. Man kommt kaum mehr hinterher, sich zu wundern, entsetzt und wütend zu sein. Im globalen Dorf Welt überschlagen sich die Nachrichten und prasseln laufend auf einen ein. Kopfschüttelnd sehe ich furchtbare Bilder und höre schlimme Nachrichten. Wie soll das weitergehen?

Verzweifeln und alle Hoffnung fahren lassen? Nein! Terror, Skandale und Krieg haben für mich als Christ nicht das letzte Wort. Doch nur auf die Schreckensnachrichten zu blicken, hilft mir aber auch nicht weiter. Ich blicke daher auf meinen Kalender und bin froh, Advent und Weihnachtszeit vor Augen zu haben. Das erinnert mich daran, dass es auch noch andere Botschaften gibt, - die gute Nachricht, das Evangelium. Neues kann beginnen und Neues hat begonnen. Mit dem 1. Advent beginnt ein neues Kirchenjahr. Deshalb feiern wir Advent, - übersetzt „Ankunft“, vier Wochen am Anfang des neuen Kirchenjahres. Es folgt dann Weihnachten, das Fest des Kommens von Jesus Christus, des Weltenerlösers. 

Ganz bewusst habe ich am Sonntag die erste Adventskerze angezündet. An diesem trüben Sonntag tut das Kerzenlicht Auge und Herz gut. Es lädt ein, innezuhalten und nachzudenken. Im Trubel der Meldungen und den alltäglichen Belastungen fehlt oft die Zeit, nachzudenken, zurückzuschauen und Orientierung zu finden. Die Schreckensmeldungen haben nicht das letzte Wort, sondern die gute Nachricht, dass Frieden möglich ist, dass aus Feinden Freunde werden können, dass sogar Wolf und Lamm friedlich miteinander auskommen, dass „Man tut nichts Böses mehr und begeht kein Verbrechen“ (Jesaja 11,9). So beschreibt es der Prophet Jesaja sehr eindrücklich. Und so erlebe ich es, dass die ehemaligen Erz- und Erbfeinde Deutschland und Frankreich nun zueinanderstehen. Advent macht Hoffnung auf Frieden und Freundschaft. Advent macht auch mir Hoffnung, dass P olitiker zur Vernunft kommen und Politik machen und nicht Krieg. Denn Krieg gebiert nur neues Leid und neue Fanatiker. Die Ideologien des IS und Boko Haram kann man nicht wegbomben, - aber wohl muss das grausame Massakrieren der Menschen gestoppt werden. Daher sind Waffenlieferungen an die Unterstützer des Terrorismus zu stoppen, Finanzierungs- und Geldwege zu blockieren und das Engagement für Aussöhnung und Unterstützung der Bevölkerung zu verstärken. Denn Armut, Korruption und Ungerechtigkeit sind ein fruchtbarer Nährboden für Hass und Gewalt. Aber Liebe, engagierte Nächstenliebe und berechtigte Hoffnung auf eine gerechtere gemeinsame Welt heilen Hass und Gewalt und schützen vor Hunger.

Advent macht Mut, dass sich die Welt ändern kann. Ein kleines Licht wirkt weit und viele kleine Hilfen können viel bewirken. Große Hilfen noch mehr, - denn Weihnachten ist auch Zeit des Schenkens – insbesondere denen, die es wirklich brauchen. Zu Weihnachten schenkte Gott sich uns. Er kam nicht als Säbelrassler auf die Welt, sondern als Kind in der Krippe und in der Fremde. Klein und schwach mit einer Botschaft, die die Welt verändert hat. Daher weiß ich, dass Terror, Skandale und Krieg nicht das letzte Wort haben, sondern die Botschaft von Advent und Weihnachten. Mit dem Jesuskind kam diese Botschaft in die Welt: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!“ (Lukas 2,14) 


NEU IM DEZEMBER 2015

... kurz in eigener Sache

Am 1. Advent kam der 7 Millionste Besucher auf theology.de, - über diese Adventsüberraschung haben wir uns sehr gefreut. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Besuche und Ihr Interesse über die Jahre. Vergelt's Gott!

ADVENTSKALENDER 2015

Unser musikalischer Adventskalender

FEIERZEIT: Adventszeit, ab 29.11.

Das Wort Advent geht auf das lateinische "adventus" zurück, das übersetzt "Ankunft" heißt und auf die Geburt Christi hinweist. Die Christen bereiten sich in dieser Zeit auf das Geburtsfest Jesu vor ...

GEDENKTAG: Barbara-Tag, 4.12.

Der Barbara-Tag ist der Gedenktag an Barbara von Nikomedien, die im 3. Jahrhundert als Märtyrerin in Nikomedia (Kleinasien) gestorben ist. Die heilige Barbara ist eine der Vierzehn Nothelfer ...

GEDENKTAG: Nikolaus, 6.12.

Wer es noch immer nicht glauben will, dem sei gesagt, dass der Nikolaus wirklich gelebt hat, und zwar im 4. Jahrhundert n. Chr. als Bischof von Myra in Kleinasien ...

FEIERZEIT: Weihnachten - von A(dvent) bis X(mas Countdown)

Hier finden Sie einen ÜBERBLICK zu Advent und Weihnachten, - alphabetisch sortiert nach Stichworten ...

GEDENKTAG: Silvester, 31.12.

Als Silvester wird der 31. Dezember, der letzte Tag des Jahres, bezeichnet. Nach dem römisch-katholischen Heiligenkalender ist Papst Silvester I. († 31. Dezember 335) der Tagesheilige, - es ist sein Todestag. Auf Silvester folgt der Neujahrstag, der 1. Januar des folgenden Jahres ...

ADVENTSKALENDER zum Selberschreiben

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bekommen täglich eine Email von der Schriftstellerin Susanne Niemeyer. Ein Engel ist dabei, der taucht mal hier und mal da auf ...

DOWNLOAD: Weihnachtsevangelium kostenlos in 15 Sprachen

Die frohe Botschaft des Weihnachtsevangeliums für die Seelsorge mit Flüchtlingen und Migranten in den 15 Sprachen zum kostenlosen Download (PDF) ...

DOWNLOAD: Broschüre zu inklusiven Gottesdiensten

Online-Broschüre der Nordkirche zu inklusiven Gottesdiensten ...

BETEN: Sacred Space - Beten am PC

10 Minuten Auszeit am PC. Neue Impulse warten auf die Besucher der Online-Gebetsseite "Sacred Space" der irischen Jesuiten ...

ÖKUMENE: Ökumenischen Bibelsonntag - Materialien

Ökumenischen Bibelsonntag - Materialien für konfessionsverbindende Beschäftigung mit der Bibel ...

ISLAM: Umfrage - Ihr Antwort zählt!

Wie wird sich der Islam im westeuropäischen Kontext weiterentwickeln?

TOLERANZ: Leih-Ausstellungen

Wie können wir die Diskussion über Religion, Toleranz und Werte befördern? Die Leih-Ausstellungen des Evangelischen Presseverbands unterstützen die Bildungsarbeit in Schulen, Kindergärten oder Bildungswerken. ...

WISSENSWERTE: Teure Schnäppchen

Klimawandel, Artensterben, Umweltverschmutzung, Armut und Unterentwicklung: Die Welt scheint den Bach runter zugehen! ...

RUNDFUNKCHOR: Sänger & Sängerinnen gesucht

Projekt Rundfunkchor der EKHN – Sänger und Sängerinnen gesucht ...

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick

ONLINE-Andacht ... mitgetwittert, 5.12.

Die evangelische Online Andacht. Immer am ersten Samstag im Monat um 19 Uhr. Live in der Markuskirche in Wien-Ottakring ...

GLORIA 2015, 25.-27.02.2016

Die Kirchen-Messe GLORIA mit hochkarätig besetztem Rahmenprogramm und Kongress zum höchst aktuellen Thema „NOTRAUM/RAUMNOT“ ...

SKURRILES: Kinos: Beten geht nicht?, - geht gar nicht!

Zur Weihnachtszeit plante die Kirche von England, mit einem Kinospot für sich zu werben. Doch die Kinos weigern sich, den Spot zu zeigen. Ihre Begründung: Der Spot könnte Kinogänger „aufregen und beleidigen“. ...

BUCH-Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche

BUCH-Empfehlungen zu Advent, Weihnachten, Neujahr

Empfehlungen zu Advent, Weihnachten und Neujahr ...

SOFTWARE-Empfehlung: Spielbibel für Kinder - App

Spielerisch in  biblische Geschichten eintauchen ...

GEWINNEN: Monatsrätsel

 

Rätsel zum Dezember 2015 - PREISFRAGE: Woher hat der 31.12. den Namen Silvester?
a) Geburtstag des Raketenherstellers Silvester Knall
b) Namenstag von Schauspieler Sylvester Stallone
c) Todestag von Papst Silvester I.

... einen Tipp finden Sie
hier. Einsendeschluss ist der 25.12.2015.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:
5 x je 1: Reimmichls Volkskalender 2016
Das beliebte Hausbuch aus Tirol! Dieser Hauskalender wird Jahr für Jahr für sein unverwechselbares, 48 Seiten umfassendes Kalendarium mit zahlreichen Angaben zu Brauchtum, Klima, Wetter und Naturabläufen von einer großen Anhängerschaft erwartet und geschätzt. Dem Kalendarium schließen sich kurze literarische Beiträge sowie Artikel über verschiedene Wissensgebiete an. - Ein Bestseller seit bald 100 Jahren!...
>>>
Gesponsert vom
TYROLIA
Verlag!

theology.de: FACEBOOK & TWITTER

 

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:


Mit herzlichen Grüßen und Wünschen zur Adventszeit

Ihr Team von theology.de 

NEWSletter bestellen

theology.de

Druckbare Version

NEWSletter 11/2015 NEWSletter 01/2016