Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 10/2016

Rundbrief an die

Interessierten, Fans und Freunde

von theology.de


ISSN: 1611-0269  
Ausgabe: 10/2016   
Empfänger: 15.713



INHALT

 


ANGEDACHT: Auf Wiedersehen

Kennen Sie das, - manchmal kommt es einfach heftig. Da kommt man beschwingt von einer inspirierenden Tagung in Tutzing zurück, freut sich auf eine schöne neue Woche, da ereilt einen die erste schlimme Nachricht: Günther ist plötzlich verstorben; gerade noch hatte er sich mit seiner Frau unterhalten, im nächsten Moment war er tot. Am nächsten Tag die nächste Hiobsbotschaft: Barbara hat die Kraft verlassen, der Krebs war stärker. Tod. 

Die beiden Todesfälle kurz hintereinander trafen mich sehr hart. Bis zuletzt hatte ich gehofft, für sie gebetet und mit Gott gerungen: „Mach sie gesund, lass sie noch lange leben …“. Aber beim „Dein Wille geschehe …“ im „Vater Unser“ dämmerte mir, dass meine Wünsche egoistisch gewesen waren und keine Rücksicht auf Barbaras und Günthers Kraft und Wege genommen hatten. „Dein Wille geschehe“, Gottes Wille, nicht meiner. 

Gott hat meine Freunde zu sich heimgeholt, das ist Schmerz und Trost zugleich. Es tut einfach weh, Menschen zu verlieren, die einen über viele Jahre begleitet haben, die einem wichtig waren, die Spuren im Leben hinterlassen haben. Es waren Menschen, mit denen ich freudige und traurige Momente erlebt hatte: Geburtstage, Silvesterfeiern, Ordination, Siege und Niederlagen usw. Sie fehlen mir, das tut weh, auch wenn ich weiß, dass wir Menschen gehen lassen müssen. Ich weiß ja, wohin sie gehen, Schmerz und Leid hinter sich lassen, und wo ich sie wiedersehen werde: bei Gott! 

Hier auf Erden bleiben mir die Erinnerungen an sie. „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat“, rät der Beter des 103. Psalms. Ja, so danke ich Gott und meinen Freunden. Allmählich wird aus Trauer Dankbarkeit. So bin ich Gott und meinen Freunden dankbar. Dankbar, einen Platz in Barbaras und Günthers Leben gehabt zu haben, schöne und wichtige Zeit mit ihnen geteilt zu haben. Danke,- vergelt’s Gott. Wir werden uns wiedersehen.


Zwei lieben Menschen in dankbarer Erinnerung
Günther K., Frankfurt/Rechtenbach
Barbara D., München

NEU IM OKTOBER 2016

FEIERTAG: Erntedank, 2.10.

Mit dem Erntedankfest erinnern wir uns daran, dass es nicht selbstverständlich ist, wenn unsere Arbeit auf dem Feld oder im Garten im wahrsten Sinne des Wortes Früchte trägt. ...

FEIERTAG: Tag der Deutschen Einheit, 3.10.

»Brücken bauen« – unter diesem Leitgedanken stehen die Bundesratspräsidentschaft des Freistaates Sachsen und damit auch die Festlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt Dresden. ...

FEIERTAG: Reformationstag, 31.10.

Die Veröffentlichung von Luthers 95 Thesen war eines der bedeutendsten Ereignisse in der Frühen Neuzeit mit einer unvorhersehbaren Langzeitwirkung. Der Reformationstag erinnert an dieses Ereignis, - und mahnt: ecclesia semper reformanda! ...

FEIERTAG?: Halloween, 31.10.

Interessantes und Nachdenkliches zu einem sog. "modernen Feiertag" ...

ÖKUMENE: Weltreligionen treffen sich für Frieden in Assisi

Erstmals vor 30 Jahren fand in der Franziskus-Stadt Assisi ein großes Friedenstreffen statt. Vom 18.-20. September 2016 versammelten sich die Glaubensrichtungen wieder, um über Wege aus den globalen Krisen nachzudenken. ...

SALAFISMUS: Differenzierung zwischen Religion & Ideologie

Planet Schule stellt einen Unterrichtsentwurf von 4 Stunden ab Klasse 9 bereit, gedacht vor allem für Deutsch, Politik und Gesellschaftslehre. Dazu gehören zwei Videos sowie Hintergrundinformationen. ...

THEORADAR.DE: Der Blog-Radar

Das Ziel von theoradar.de ist, einen Einstieg in die christliche Blogosphäre und die Themen, die dort gerade diskutiert werden, zu bieten. Das Prinzip: Theoradar beobachtet, welche Beiträge christlicher Blogger in den Social Media besonders viel Resonanz finden. Daraus generiert das Script eine Topliste - je mehr Interaktionen, desto höher wird ein Beitrag gelistet. Ein gutes und hilfreiches Toole von dem Online-Theologen und Journalisten Fabian Maysenhölder. ...

STUDIE: Zur religiösen Entwicklung von Kindern

Nach drei Jahren Forschungsarbeit liegen jetzt (2016) die Ergebnisse der Studie von Prof. Dr. Agnes Wuckelt zur Religionspädagogik und religiösen Bildung im Kindergarten vor – mit ermutigenden Ergebnissen ...

RAST: Autobahnkirchen - Rastplätze für die Seele

Autobahnkirchen laden zu Entspannung, Besinnung und Andacht ein. Wer in Autobahnkirchen Rast gemacht hat, fährt danach gelassener, rücksichtsvoller und sicherer. ...

DOWNLOAD: Luthers Hexenpredigten

Dieses Lesebuch möchte interessierten Leserinnen und Lesern eine Auswahl von Äußerungen von Martin Luther zum Thema „Zauberei“ vorstellen. Viele der lateinischen Texte wurden auf Deutsch übersetzt. Die Zusammenstellung wird fortlaufend ergänzt. ...

HASS: Hasskommentare im Netz: MELDEN!

Microsoft hat ein neues Formular zum Melden von Hasskommentaren eingerichtet. In dem Formular können Nutzer Inhalte melden, die ihrer Ansicht nach andere aufgrund ihres Alters, Behinderungen, Geschlechts, Herkunft, Religion oder sexueller Identität diskriminieren. ...

WETTBEWERB: Religion macht Geschichte

»Gott und die Welt. Religion macht Geschichte« lautet das Thema der 25. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Vom 1. September 2016 bis zum 28. Februar 2017 sind alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter 21 Jahren aufgerufen, auf historische Spurensuche vor Ort zu gehen. Es gibt 550 Geldpreise auf Landes- und Bundesebene zu gewinnen. ...

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick

PARADIESISCHE Pflanzen..., bis 30.10.

Sommer-Ausstellung der Bibelgalerie Meersburg vom 30. Juli bis 3. Oktober: Paradiesische Pflanzen im Judentum, Christentum und Islam

VIELFALT. Das Beste gegen Einfalt, 25.9.-1.10.

Die Interkulturelle Woche (IKW) findet dieses Jahr vom Sonntag, den 25. September bis Samstag, den 1. Oktober 2016 unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ statt. „Menschenrechte kennen keine Grenzen“ lautet das Motto zum Tag des Flüchtlings, der am 30. September begangen wird. ...

ERSTER virtueller Kirchentag: 08.10.2016

Kirchentag ohne Grenzen: Gemeinden und christliche Gruppen aus der ganzen Welt begegnen sich am 8. Oktober 2016 im Internet. Gemeinsam und gleichzeitig werden an vielen Orten der Welt Gottesdienste gefeiert. ...

GLAUBENSKURS: Evangelische Augenblicke, ab 30.10.

"Evangelische Augenblicke" heißt der neue Glaubenskurs im Sonntagsblatt. In 51 Folgen wird die Reformation kulturhistorisch beleuchtet: Was ist damals in der Mitte Europas passiert? Welche Folgen hat die „Geburt des Protestantismus“ bis heute? ...

AUFS MAUL geschaut, 16.6.-31.10.

»Aufs Maul geschaut. Luther und Grimm wortwörtlich« (16. Juni 2016 – 31. Oktober 2016) widmet sich mit der Sprache einem Thema, das uns täglich begleitet. Sinnlich und spielerisch beschäftigt sich das Projekt mit Herkunft und Wandel unseres Sprachgebrauchs. Sie beleuchtet, wie Martin Luther die deutsche Sprache geprägt hat und wie sich dies im Wirken der Brüder Grimm spiegelt. ...

NÜRNBERGER Forum: Öffentliche Theologie,3.-6.10.

XII. Nürnberger Forum – 3. bis 6. Oktober 2016: Öffentliche Theologie – Religion – Bildung. Interreligiöse Perspektiven

MISSIONARISCHER Gemeindekongress "Dynamissio" 2017

Eine Tagung für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in Kirchengemeinden veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Missionarischer Dienste (AMD) vom 23. bis 25. März 2017 im Berliner Velodrom. Grundsatzreferate werden ergänzt durch Praxisbeispiele, Kurzbeiträge, Filme und Musik ...

BUCH-Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche

GEWINNEN: Monatsrätsel

PREISFRAGE: Was kritisiert Luther in seinen 95 Thesen?
a) Die Politik seines Fürsten
b) Den Ablasshandel
c) Das Studienkonzept seiner Universität
... einen Tipp finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 25.10.2016.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:

3 x je 1:
Karl-Heinz Fleckenstein: Botschaft der Wüste
Die Wüste steht in einer Spannung zwischen zwei entgegengesetzten Polen: Sie fasziniert mit schönen, erhabenen Landschaftsformen und wird doch aufgrund der Hitze, des Wassermangels und der Wind- und Sandstürme als lebensbedrohlicher Raum erfahren. In diesem Raum der existenziellen Ausgesetztheit wird Spiritualität vermittelt. Auf der Suche nach Sinn und Orientierung kann die Wüste zum Wendepunkt werden. Dieses Buch erzählt von den vergangenen Glaubensgeschichten und von der Gegenwart, die sich um das Stichwort "Wüste" bewegen ... >>>
Gesponsert vom Tyrolia Verlag , - herzlichen Dank!!

SKURRILES: Kirchengemeinde unterstützt „kreatives Wuchern“

"Wuchern" hat allgemein keinen guten Ruf, - insbesondere wenn es um Wucherzinsen geht. Aber aus der Bibel kennt man auch die Aufforderung, mit seinen Talenten zu wuchern, sie zu vermehren. Daran hat die katholische Kirchengemeinde St. Walburgis in Menden (Sauerland) gedacht, als sie die Aktion „kreatives Wuchern“ startete: „Mach was draus! Dein Talent 2016“. Ausgangspunkt ist das Gleichnis Jesu von den Talenten (Matthäus 25,14–30), die man entweder vergraben oder vermehren könne. ...

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:

... folgen Sie uns!


Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit, - geborgen in Gott

Ihr Team von theology.de 


Der nächste NEWSletter erscheint zum 01.11.2016.
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 20.10.2016.

NEWSletter bestellen

NEWSletter kostenfrei!
E-Mail Adresse:

NEWSletter lesen >>>

Druckbare Version

NEWSletter 09/2016 NEWSletter 11/2016