Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Service NEWSletter-Archiv Archiv

Service


Bücher Software Jobangebote Veranstaltungen Suchmaschinen NEWSletter-Archiv RSS-News Über uns Preisrätsel

Aktuell Archiv

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

NEWSletter 11/2015

Rundbrief an die Interessierten, Fans und Freunde von theology.de

ISSN 1611-0269
Ausgabe: 11/2015
Empfänger: 15.534



Pfr. Otto W. Ziegelmeier


INHALT


ANGEDACHT: Wenn Worte zu Waffen werden

Worte sind schlimmer als Waffen, denn sie treffen ins Herz und wirken sehr lange. Worte können noch heftiger verwunden als Messer und Gewehre. Besonders wenn es böse Worte sind, die das Zusammenleben vergiften. Leichtsinnig werden sie dahingesagt, doch schwerwiegend sind ihre Wirkungen. Ein schnell formulierter Satz in sozialen Netzwerken kann sich in Windeseile verbreiten und Wut und Hass entfachen. Sogar Worte nur aus Angst können ansteckender sein als die Pest. Als Gerüchte und Lügen scheinen sie unsterblich zu werden.

Wie kann man sich davor wappnen? Eine alte Geschichte gibt dazu Anregung, die auf den berühmten Philosophen Sokrates zurückgeht:

Zu Sokrates kam einer und sagte: „Sokrates, das muss ich dir erzählen ...!‘
„Halt ein!‘, unterbrach ihn der Weise, „hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?“
„Drei Siebe?“, fragte der andere verwundert.
„Ja, guter Freund, lass sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht: Das erste ist die Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?“
„Nein, ich hörte es erzählen und …“.
‚So, so. Aber sicher hast du es im zweiten Sieb geprüft. Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, gut?“
Zögernd sagte der andere: „Nein, im Gegenteil …“
‚Hm…“, unterbracht ihn Sokrates, „so lass uns noch das dritte Sieb anwenden. Ist es denn notwendig, dass du mir das erzählst?“
„Notwendig nun gerade nicht …“
„Also …“, sagte lächelnd der Weise, „wenn es weder wahr, noch gut, noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit!“ Sprach’s und ging seiner Wege.

Sokrates interessiert sich nicht für Geschichten, Aussagen, die nicht wahr, nicht gut und nicht notwendig sind. Damit will er sich nicht belasten und ihnen nicht den Nährboden für weitere Gerüchte bieten,- ein guter Filter, der Lügen, Schädliches und Nutzloses abprallen lässt. Und ein guter Ratschlag für Manager in Wirtschaft und Sport, Politiker, Demonstranten, Facebook-Schreiber und Twitterer. Denn auch die Bibel sagt: „Redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören.” (Epheser 4,29) Und zu ergänzen ist: Es wird dann auch denen Segen bringen, die reden, schreiben, liken, twittern und Filme machen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine gesegnete und segensreiche Zeit!


NEU IM NOVEMBER 2015

FEIERTAG: Allerheiligen, 1.11.

An diesem Tag wird aller Heiligen, Märtyrer und Verstorbenen gedacht. Die Gräber auf den Friedhöfen werden von den Angehörigen geschmückt, ...

FEIERTAG: Allerseelen, 2.11.

Allerseelen fällt jedes Jahr auf den 2. November. Dieses Datum geht auf Abt Odilo von Cluny (962 bis 1018 ) in Frankreich zurück ...

FEIERTAG: Volkstrauertag, 15.11.

Gedacht wird der Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen ...
Mit DOWNLOAD-Material.

FEIERTAG: Buß- und Bettag, 18.11.

Obwohl der Buß- und Bettag als staatlicher Feiertag bei uns abgeschafft wurde, bleibt er doch ein wichtiger kirchlicher Feiertag ...
Mit DOWNLOAD-Material.

FEIERTAG: Totensonntag, 22.11.

Am Totensonntag ist es üblich, die Friedhöfe zu besuchen und die Gräber zu schmücken. So wird an diesem Gedenktag der Entschlafenen aber auch auf die Auferstehung der Toten hingewiesen...

FEIERTAGE: Advent, ab 29.11.

Die vier Adventssonntage vor Weihnachten bereiten auf die Ankunft Christi in der Welt hin. Westliches Kennzeichen dieser weihnachtlichen Vorbereitungszeit sind mancherlei Bräuche. Dazu zählt auch der Adventskranz ...

ISLAM: Wohin entwickelt sich der Islam?

Der Islam wird verdächtigt, Ursache für Gewalt und Krieg zu sein, für Unterdrückung und Menschenfeindlichkeit. Zugleich ist es aber nicht nur die Politik, sondern auch die Religion und Frömmigkeit an sich, die Argwohn weckt. Wie groß ist das Gewaltpotenzial dieser Weltreligion? Wie berechtigt kann eine wachsende pauschale Skepsis gegenüber den Muslimen überhaupt sein? ...

ISLAM: Umfrage - Ihr Antwort zählt!

Wie wird sich der Islam im westeuropäischen Kontext weiterentwickeln?
Ihre Meinung zählt: Jetzt mitmachen und Dankeschön sichern!

GEBETE: Gebete und Fürbitten für Syrien

Die bestürzenden Nachrichten über Gewalt und Terror sowie Flüchtlingsströme aus Syrien nach Deutschland geben vielen Menschen ein Gefühl der Hilflosigkeit. Gebete und Fürbitten können Kraft geben. ...

HILFE: Wie kann ich Flüchtlingen helfen?

Nicht nur für Staat und Institutionen ist die Unterstützung und Integration von Flüchtlingen eine Herausforderung, viele Menschen wollen den Ankommenden ehrenamtlich helfen. Doch was ist überhaupt möglich und was muss dabei beachtet werden? Die folgenden Tipps bieten Anregungen. ...

PODCAST: Willkommen auf Podcast evangelisch

Podcasts sind "Radiosendungen auf Abruf" bzw. "zum Mitnehmen". Dabei werden Audio-Dateien in spezieller Weise auf einem Webserver abgelegt, so dass geeignete Programme diese automatisch auf einen Computer oder ein mobiles Abspielgerät (MP3-Player) herunterladen. ...

KUNST: Kunst und Religion

Wollten Sie schon immer einen Blick hinter die Kulissen werfen und wissen, wie Künstlerinnen und Künstler arbeiten? Was sie über Kirche, Religion und Glaube denken? Und wie sie vorgehen, wenn sie ein Altarbild malen, ein Fenster gestalten oder ein religiöses Bauwerk errichten? Bei unseren Atelierbesuchen öffnen Künstlerinnen und Künstler exklusiv ihr Atelier. ...

KLIMA: Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Geht doch! Unter diesem Motto lädt unser ökumenisches Bündnis aus Landeskirchen, Diözesen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und (Jugend-) Verbänden Einzelpersonen, Gruppen und Jugendgruppen zum Mitpilgern auf den Pilgerweg für Klimagerechtigkeit ein. ...

EKD: Auslandspfarrstellen der EKD

Die EKD macht auf zu besetzenden Pfarrstellen im Ausland aufmerksam ...

VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen, Events, Programme etc. im Überblick

ONLINE-Andacht ... mitgetwittert, 7.11.

Die evangelische Online Andacht. Immer am ersten Samstag im Monat um 19 Uhr. Live in der Markuskirche in Wien-Ottakring ...

SKURRILES: GEBETOMAT zur Konzilserinnerung in Konstanz

Der GEBETOMAT, eine begehbare Soundinstallation des Künstlers Oliver Sturm, macht anlässlich des Konzil-Jubiläums Station in Konstanz. Die umgebaute Fotokabine stellt die vermutlich kleinste Form eines spirituellen Raums dar. ...

BUCH-Empfehlungen

Hier finden Sie unsere Buchempfehlungen jeden Monat neu ... und auch in unserem Archiv: Buch & Bücher zu Theologie & Kirche

Mit Empfehlungen für Advent und Weihnachten ...

SOFRWARE-Empfehlung: Martin Luthers Abenteuer - App

Mit Martin Luther Abenteuer erleben ...

GEWINNEN: Monatsrätsel

Rätsel zum November 2015 - PREISFRAGE: Wer hat den Adventskranz eingeführt?
a) Maria Magdalena
b) Johann Hinrich Wichern
c) Katharina von Bora


... einen Tipp finden Sie hier. Einsendeschluss ist der 25.11.2015.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:
3 x je 1:
Iris Schürmann-Mock: Ich fühl's, ein Wunder ist geschehn
„So still war es an diesem Abend in der Welt! Wir knieten am Fenster und spähten angestrengt in die Dämmerung, denn gleich musste sich ja da oben, wo die Abendröte so feurig brannte, der Himmel öffnen, und auf einem silbernen Strahl musste das Christkind herabkommen, das Christkind, das im Stalle zu Bethlehem gelegen hatte …“ Diese und viele weitere Erinnerungen führen zurück zu einem Weihnachtsfest, nach dem wir uns alle insgeheim sehnen. Es ist tief in unseren Herzen verborgen und gibt uns eine Ahnung vom Wunder der Heiligen Nacht, vom Wunder, das einst in Kinderaugen le uchtete
, ... >>>
Gesponsert von
Lektorat.org Verlag!

theology.de: FACEBOOK & TWITTER

Stets aktuell informiert, - vernetzen Sie sich mit uns im Social Web:


Mit herzlichen Grüßen und Wünschen

Ihr Team von theology.de 

NEWSletter bestellen

NEWSletter kostenfrei!
E-Mail Adresse:

NEWSletter lesen >>>

theology.de

Druckbare Version

NEWSletter 10/2015 NEWSletter 12/2015