Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Skurriles

Skurriles


Witze

Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Laien wollen Bischof aufwecken

... täglich um 15.00 Uhr für fünf Minuten läuten. „Aufwecken“ und „eine mutige Zukunft in der Kirche anregen“ wolle man damit, sagt Stefan Grandy, Chef der Berufsgemeinschaft für Pfarrassistenten. Welche anderen Gemeinden bei dieser Aktion noch mitmachen, ist unklar.

Fix ist dagegen: Am kommenden Mittwoch wird es ein Gespräch zwischen Laien und Bischof Ludwig Schwarz geben, so Grandy. Dass der Bischof dabei das Taufverbot für Laien zurücknehmen wird, sei unwahrscheinlich. Aber man wolle einen Plan erstellen, wie man in personellen Notsituationen handeln könne.

Seine konservative Linie unterstrich Bischof Schwarz am Freitagabend bei der alle zwei Monate stattfindenden Jugendkatechese im Neuen Dom in Linz, wo er mit katholischen Jugendlichen zusammentrifft. Im Anschluss an seinen Vortrag zum Thema Nächstenliebe antwortete er auf die Frage nach dem Verhältnis zwischen Amtskirche und Christsein: „Wer Gott liebt, der liebt auch die Kirche. Wir verdanken es der Kirche, dass wir erlöst sind, weil Jesus Christus diese Kirche gegründet hat. Jesus Christus liebt die Kirche wie der Bräutigam die Braut liebt“, sagte der Bischof vor den Jugendlichen. Die Kirche sei aber in der Hand von Menschen und Menschen seien sündig. „Auch wir Bischöfe, Priester und Diakone sind sündig und daher wird auch die Kirche immer Falten und Runzeln haben“, erkärte Schwarz...

Quelle: Rundschau (Mai 2008)

Druckbare Version

Bittlinger: "Mensch Benedikt"