Textversion
Kirche Theologie Schriften Religionen Themen Downloads Service Skurriles Suchen
Startseite Themen

Themen


Sitemap NEWSletter LINK-Hinweis Disclaimer Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Über uns

Kirche im Aufbruch

Zukunftswerkstatt 2009

Bei der Zukunftswerkstatt Kassel 2009 im Rahmen des Reformprozesses "Kirche im Aufbruch" trafen sich vom 24. bis 26. September 2009 etwa 1.200 eingeladene Vertreterinnen und Vertreter aus den Gliedkirchen der EKD und kirchlichen Werken. Gemeinsam wollten sie wahrnehmen, was dieser Reformprozesses der evangelischen Kirche in den letzten Jahren an innovativen Ideen für die Praxis gebracht hat. In Kassel wurden vielfältige Beispiele innovativen, einladenden und nachahmenswerten kirchlichen Handelns aus Gemeinden, Kirchenkreisen und Landeskirchen präsentiert, diskutiert und weiter entwickelt.

http://kirche-im-aufbruch.ekd.de/zukunftswerkstatt.html

„Kirche im Aufbruch“ - Neue Internetplattform

„Kirche im Aufbruch“ - Neue Internetplattform der Evangelischen Kirche - Gemeinden und Kirchenkreise können innovative Angebote melden

Am Reformationstag, 31. Oktober 2008, wurde die neue Internetplattform www.kirche-im-aufbruch.ekd.de starten. Die Plattform bietet Informationen über den Reformprozess in der Evangelischen Kirche und insbesondere auch Praxisbeispiele für innovative, einladende und offene Angebote missionarischer Art. Gemeinden und Kirchenkreise, die selbst ein missionarisches Projekt durchgeführt haben – wie z.B. ein Tauffest, alternative Gottesdienstformen oder eine Aktion zum Kircheneintritt – können auf dieser Plattform von ihrem Projekt berichten. Andere Gemeinden und Kirchenkreise profitieren so von den gemachten Erfahrungen. Seit dem 15. Juli können unter der angegebenen Adresse in einem Eintragsformular eigene Projekte für die Internetplattform vorschlagen werden.

http://kirche-im-aufbruch.ekd.de

„Kirche im Aufbruch 2008“ - Themenheft

„Kirche im Aufbruch 2008“ - Themenheft zum Reformationstag

Der 31. Oktober ist einer der wichtigsten Tage im Kalender der evangelischen Kirche. „Am Reformationstag erinnern sich evangelische Christen daran, dass die Kirche kein Selbstzweck ist“, schreibt der Vorsitzende des Rates der EKD, Bischof Wolfgang Huber, im Vorwort des in dieser Woche veröffentlichen Themenheftes. „Ihr Auftrag ist die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus. In diesem Auftrag hat sie Räume und Orte dafür zu schaffen, dass Gottes gute Nachricht weitergegeben werden und die Herzen der Menschen erreichen kann. Mit der Feier des Reformationstages vergegenwärtigen wir uns den Aufbruch der evangelischen Kirche.“

Unter dem Titel „Kirche im Aufbruch 2008“ werden auf 65 Seiten Anregungen gegeben, wie der Reformationstag als evangelischer Feiertag gestärkt werden kann. Die DinA4-Broschüre bietet zum einen Vorschläge und Impulse für die Gestaltung von Gottesdiensten am Reformationstag. Darüber hinaus liefert sie verschiedene Ideen zur Profilierung des Reformationstags in Schule, Gemeinde und Öffentlichkeitsarbeit. Das Heft wird über die Landeskirchen an alle Gemeinden versandt, aber auch im Internet – wie ergänzende Materialien zu Artikeln aus dem Heft – zum Download angeboten unter:

http://www.ekd.de/bilder/themen_texte/Reformationsheft_Internet.pdf

Druckbare Version

Maria als "Miterlöserin"? Lutherdekade